Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei greift 18 geschleuste Menschen in Altenberg auf
Region Polizeiticker Bundespolizei greift 18 geschleuste Menschen in Altenberg auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 04.01.2018
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Altenberg

Nachdem zwei offenbar einggeschleuste Gruppen am Mittwoch und Donnerstag in Altenberg aufgetaucht sind, sucht die Bundespolizei nun Zeugen. Zunächst hatten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel nach dem Tipp eines Altenbergers am Mittwochabend eine Gruppe mit neun Personen ausländischer Herkunft aufgegriffen. Es handele sich dabei vermutlich um sieben Türken und zwei Menschen unbekannter Staatsangehörigkeit, die zuvor mit einem Laster oder Kleintransporter über die Grenze gebracht worden waren.

Wenige Stunden später, am frühen Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr, fiel einem Anwohner im Altenberger Ortsteil Waldbärenburg eine größere Personengruppe auf. Auch er informierte die Bundespolizei. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei handelt es sich um neun Iraker, die offenbar zuvor mit der anderen in Altenberg aufgegriffenen Gruppe ins Land geschleust worden waren. Die insgesamt 18 Geschleusten befinden sich derzeitig zur Betreuung und polizeilichen Sachbearbeitung in den Diensträumen der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel.

Die Ermittlungen der Bundespolizei richten sich jetzt insbesondere gegen die Hintermänner dieser Schleusung. Aus diesem Grund fragt die Bundespolizei nach Zeugen, die am Mittwoch in der Zeit von 20 bis 24 Uhr etwas Verdächtiges im Bereich Altenberg beobachtet haben und dazu Angaben machen kann. Insbesondere fragt die Bundespolizei, ob in dem Zeitraum verdächtige Kleintransporter oder Laster gesehen wurden. Hinweise sind unter der Telefonnummer 035023/ 67 63 00 willkommen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Angebliche Brandschutzkontrollen - Betrüger in Coswig unterwegs

Die vermeintlichen Kontrolleure geben bei Privatpersonen vor, den Brandschutz sowie Rauchmelder checken zu wollen. Dafür verlangen sie Kontodaten für eine Gebühr sowie eine Unterschrift. Die Stadt Coswig bittet die Bürger um Vorsicht.

03.01.2018

Der Dieb hatte sich bestimmt mehr erhofft: Aus einer gestohlenen Spardose stahl er einen Euro. Im Gegensatz dazu steht der hohe Sachschaden von rund 3500 Euro, den der Einbrecher in einer Physiotherapiepraxis in Leipzig verursacht hat.

03.01.2018

Es hörte sich zunächst nach einem dramatischen Vorfall an – doch die Feuerwehr konnte schnell helfen und Schlimmeres verhindern. Ein Junge war in Döbeln zwischen Heizungsrohren eingeklemmt.

03.01.2018
Anzeige