Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bundespolizei erwischt 27-Jährigen, der bis 2023 nicht hätte einreisen dürfen
Region Polizeiticker Bundespolizei erwischt 27-Jährigen, der bis 2023 nicht hätte einreisen dürfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 01.11.2018
In einem grenzüberschreitenden Linienbus hat die Bundespolizei am Mittwochmorgen auf der A 17 einen 27-Jährigen festgenommen. Quelle: Bundespolizei
Berggießhübel

In einem grenzüberschreitenden Linienbus hat die Bundespolizei am Mittwochmorgen auf der A 17 einen 27-Jährigen festgenommen. Ihm war die Wiedereinreise ins Bundesgebiet eigentlich bis Ende Mai 2023 untersagt worden. Außerdem wurde der aus Albanien stammende Mann per Haftbefehl wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls gesucht. Er muss noch eine 195-tägige Reststrafe in der JVA Dresden absitzen. Für die Wiedereinreise am Mittwoch hatte sich der 27-Jährige mit anderen Personalien getarnt, doch die Bundespolizisten durchschauten das Manöver. Der Albaner wird sich nun auch wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz verantworten müssen.

Von fkä

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrecher haben in der Nacht zum Mittwoch ein Restaurant in Pirna als Ziel auserkoren. Sie schlugen ein Fenster an der Rückseite des Hauses an der Oberen Burgstraße ein. Im Inneren durchsuchten sie die Räume.

01.11.2018

Wieder mussten die Kameraden der Feuerwehr im Elbsandsteingebirge einen kleinen Waldbrand löschen. Ursachse des Schwelbrandes auf ein Kliff in der Nähe der Wenzelsaussicht war erneut ein schlecht gelöschtes Lagerfeuer.

01.11.2018

Ein 14-Jähriger ist am Dienstagabend in Pirna Opfer eines Raubes geworden. Der Junge wurde von einem jugendlichen Duo bedroht, ein Täter stach schließlich zu.

31.10.2018