Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Brandursache und Identität der Brandtoten in Plauen noch unklar
Region Polizeiticker Brandursache und Identität der Brandtoten in Plauen noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 06.02.2018
Das Gebäude werde noch von Brandursachenermittlern untersucht, sagte ein Sprecher der Zwickauer Polizei am Dienstag. Quelle: dpa
Plauen

Einen Tag nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Plauen (Vogtland) mit zwei Toten ist weiter unklar, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Das Gebäude werde noch von Brandursachenermittlern untersucht, sagte ein Sprecher der Zwickauer Polizei am Dienstag. Bei der Klärung der Identität der beiden Opfer hoffen die Ermittler auf die im Laufe des Tages stattfindende Obduktion. Das Feuer war am Montagmorgen im Dachgeschoss des fünfgeschossigen Hauses ausgebrochen. Dort waren auch die Leichen eines Mannes und einer Frau sowie ein 23 Jahre alter Schwerverletzter entdeckt worden. Aus den darunterliegenden Wohnungen konnten sich die Menschen selbst in Sicherheit bringen. Es gab noch drei leichter Verletzte, die Feuerwehr fand zudem sechs tote Hunde.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein betrunkener Autofahrer ohne Führerschein ist am Montagabend in Meißen von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Bei der Kontrolle des 58-jährigen Fiat Doblo-Fahrers stellte, sich heraus, dass er unter einem Alkoholeinfluss von umgerechnet 1,12 Promille stand.

06.02.2018

Eine Holzfigur ist zwischen Samstagmorgen und Sonntagabend von der Pyramide am Bahnhofsvorplatz gestohlen worden. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen.

06.02.2018

Unbekannte Täter sind am vergangenen Wochenende in eine Kindertagesstätte in Bad Gottleuba eingebrochen. Die Einbrecher hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten anschließend die Räume.

06.02.2018