Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Brand in Löbau: Vier Verletzte

Feuerwehreinsatz Brand in Löbau: Vier Verletzte

Am Morgen des Neujahrstages rückten die Feuerwehren aus der Region in und um Löbau aus, um einen Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses zu löschen. Es wird vermutet, dass Reste von Feuerwerkskörpern den Brand auslösten. Genaueres ist allerdings noch unklar.

42 Feuerwehrleute waren am Neujahrsmorgen bei einem Brand an der Lindenstraße in Löbau im Einsatz.

Quelle: Jonny Linke

Löbau. Am Neujahrsmorgen gegen 5.15 Uhr rückten die Feuerwehren Löbau, Kittlitz, Ebersdorf und Großdehsa mit insgesamt 42 Einsatzkräften zur Lindenstraße in Löbau aus. Hier war es im Hausflur zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Der Einsatzleiter beschloss, die Bewohner über die Drehleiter zu evakuieren. Zwei Frauen im Alter von 78 und 96 Jahren mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine weitere Frau im Alter von 75 Jahren wurde ambulant behandelt. Bei allen Betroffenen besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Auch ein Feuerwehrmann wurde mit diesem Verdacht in ein Krankenhaus gebracht. Die Bewohner konnten nach Einsatzende wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit noch unbekannt. Wie sich derzeitig laut Polizeidirektion Görlitz rekonstruieren lässt, kehrte ein Hausbewohner am späten Silvesterabend die Reste von Feuerwerkskörpern zusammen und deponierte sie im Keller. Diese könnten sich entzündet und den Brand ausgelöst haben. Ein Brandursachenermittler wird zum Einsatz kommen und den Brandort untersuchen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr