Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Brände in der Weihnachtszeit

Brände in der Weihnachtszeit

Wo Licht ist, ist auch Feuer. Dieser Spruch scheint gerade in der Weihnachtszeit mehr als passend. Auch in Dresden brannte es im Laufe der Feiertage mehrfach. So fing am Heiligabend gegen 18 Uhr ein Adventskranz im Restaurant eines Hotels an der Königsbrücker Straße Feuer.

Wo Licht ist, ist auch Feuer. Dieser Spruch scheint gerade in der Weihnachtszeit mehr als passend. Auch in Dresden brannte es im Laufe der Feiertage mehrfach.

So fing am Heiligabend gegen 18 Uhr ein Adventskranz im Restaurant eines Hotels an der Königsbrücker Straße Feuer. Eine Kerze hatte das Gesteck in Brand gesetzt. Die Flammen wurden durch die Mitarbeiter des Hotels gelöscht. Die Feuerwehr, die durch die automatische Brandmeldeanlage alarmiert wurde, musste nicht mehr eingreifen.

Am Donnerstagvormittag wurden die Kameraden der Feuerwehr zu einer verrauchten Wohnung an der Boxberger Straße in Dresden-Prohlis gerufen. Ein Gänsebraten war im Herd verbrannt. Auch hier musste die Feuerwehr nicht eingreifen. Die Bewohnerin war bereits beim Lüften. Verletzt wurde niemand.

Ebenfalls ein Festtagsbraten sorgte am Donnerstagvormittag für einen Brand in einer Küche am Bischofsweg in der Äußeren Neustadt. Ein an den Herd angrenzendes Schrankteil fing Feuer. Die Feuerwehr baute den Herd und eine Seitenwand aus und löschte den Schwelbrand. Auch hier wurde niemand verletzt.

hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr