Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bombendrohung gegen Weinfest: Verdächtiger ist Wiederholungstäter
Region Polizeiticker Bombendrohung gegen Weinfest: Verdächtiger ist Wiederholungstäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 02.08.2018
Grund für die Evakuierung eines Weinfests war eine Bombendrohung Quelle: dpa
Chemnitz

Der nach einer Bombendrohung gegen das Weinfest in Chemnitz festgenommene Mann ist nach Behördenangaben ein Wiederholungstäter. Bereits vor gut zwei Wochen hatte der 65-Jährige telefonisch eine Bombendrohung gegen ein Kaufhaus in Chemnitz ausgesprochen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Damals war der Mann stark betrunken. Zuvor hatte die „Freie Presse“ über den Fall berichtet. Am Mittwochabend war das Gelände des Weinfestes für eine Stunde geräumt worden, nachdem eine Bombendrohung eingegangen war.

Der 65 Jahre alte Deutsche war wenig später im nahen Umfeld des Festes festgenommen worden. Nach Polizeiangaben war es nicht möglich, eine Atemalkoholkontrolle vorzunehmen. Nachdem der 65-Jährige die Nacht in einer Zelle verbracht hatte, sollte er erneut zum Tatvorwurf vernommen werden. Gegen ihn wird wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat ermittelt. Zudem prüft die Polizei, ob er den Polizeieinsatz bezahlen muss.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizei warnt vermehrt vor Haustürbetrügern. Vor allem der "Enkeltrick" oder sich als "falsche Polizeibeamte" auszugeben seien sehr beliebte Maschen der Betrüger.

02.08.2018

Im Kiessee Birkwitz haben Einsatzkräfte am Mittwochmorgen einen Mann leblos im Wasser aufgefunden. Es handelt sich um einen 58-Jährigen aus Pirna.

01.08.2018

Ein Trickbetrüger hat sich 12 000 Euro bei einem älteren Ehepaar in Pirna erschwindelt. Er gab sich als Enkel des Paares aus.

01.08.2018