Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Blitzer in Döbeln angezündet - 10.000 Euro Schaden

Brandstiftung Blitzer in Döbeln angezündet - 10.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Blitzer an der B169 in Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) in Brand gesetzt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Die Täter deponierten direkt neben dem Messgerät einen Autoreifen und zündeten diesen an.

Voriger Artikel
Staatsschutz ermittelt nach Brandanschlag auf Auto von Frauke Petry in Leipzig
Nächster Artikel
AfD-Sprecherin Petry in Leipzig unter Polizeischutz – keine Hinweise nach Brand

Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

Quelle: dpa

Döbeln. Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Blitzer an der B169 in Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) in Brand gesetzt. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Die Täter deponierten direkt neben dem Messgerät einen Autoreifen und zündeten diesen an. Die Flammen griffen über und zerstörten den Blitzer. Hinweise auf die Brandstifter gab es den Ermittlern zufolge zunächst nicht. Verletzt wurde niemand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr