Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Beute mit Hehlerware zuckelt auf der A17 Richtung Tschechien

Reifendieb erwischt Beute mit Hehlerware zuckelt auf der A17 Richtung Tschechien

Auf der Autobahn A17 hat die Bundespolizei am Mittwochabend einen Mann erwischt, der gestohlene Reifen und Räder nach Tschechien schmuggeln wollte. Der Rumäne hat die Beamten durch seine Fahrweise stutzig werden lassen.

Symbolbild

Quelle: dpa

Breitenau. Weil er auf der Autobahn 17 gefährlich langsam fuhr, ist der Bundespolizei am Mittwochabend bei Breitenau ein Kleintransporter aufgefallen, an dem ein Ausfuhrkennzeichen befestigt war. Mit 60 Stundenkilometern fuhr das Auto in Richtung Grenze. Die Polizisten stoppten es für eine Kontrolle. Dabei ergab die Überprüfung des aus Rumänien stammenden Fahrers, dass der Mann bereits wegen besonders schweren Diebstahls aufgefallen war. Auf der Ladfläche sahen die Beamten bei einem ersten Blick mehrere alte Reifen.

Die Bundespolizisten forderten den Fahrer auf, seinen Transporter zum Revier Breitenau zu steuern und begleiteten ihn dorthin. Dann musste er die Ladetüren öffnen, die mit einem Vorhängeschloss gesichert waren. Dafür hatte der Mann allerdings keinen Schlüssel. Er nahm einen Radmutternschlüssel und brach das Schloss damit auf. Widerstrebend kam er der Aufforderung nach, die Türen ganz zu öffnen, so Bundespolizeisprecherin Michaela Schubert. Das Ergebnis bestätigte den Verdacht der Beamten: Sie fanden mehrere Reifensätze und komplette Räder, auch auf Alufelgen. Die Beute wurde sichergestellt, nun ermittelt die Polizei gegen den Rumänen.

Von cs

Breitenau, A17 50.820973033559 13.887796361377
Breitenau, A17
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr