Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Betrunkener will in Stolpen

Zu viel Alkohol Betrunkener will in Stolpen

Seine Hilfsbereitschaft für einen betrunkenen Kumpel ist in der Nacht einen 40-Jährigen teuer zu stehen gekommen. Der Grund: Auch er war betrunken.

Symbolbild

Quelle: dpa

Stolpen. Gründlich schief gegangen ist in der Nacht zum heutigen Dienstag eine Hilfsaktion eines 40-Jährigen. Der Mann steuerte kurz nach 2 Uhr einen Renault Megane durch Langenwolmsdorf. Auf der Neustädter Landstraße fiel er einer Polizeistreife auf. Die Beamten stoppten den 40-Jährigen und bemerkten dabei sofort dessen Fahne. Der Polizei erklärte er, er sei unterwegs zu einem Bekannten, der mit seinem Auto kurz vor Lauterbach von der Straße abgekommen war.

Diesen Bekannten hatte eine andere Streife bereits entdeckt. Polizisten aus Sebnitz entdeckten das Unfallauto auf einer Wiese zwischen dem Stolpener Ortsteil Langenwolmsdorf und Lauterbach. Auf dem Fahrersitz saß ein schlafender Mann. Die Beamten weckten den 37-Jährigen und stellten dabei fest, dass er betrunken war. 2,46 Promille ergab der Alkoholtest vor Ort. Eine Fahrerlaubnis hatte der Mann nicht, die war ihm bereits entzogen worden.

Sein hilfsbereiter Kumpel hatte einen Alkoholwert von knapp zwei Promille. Auch er besaß keine Fahrerlaubnis. Dazu war sein Auto nicht zugelassen und nicht versichert.

Die zwei Männer sind nun vorübergehend Fußgänger.

Von cs

Stolpen, Neustädter Landstraße 51.03606 14.14784
Stolpen, Neustädter Landstraße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr