Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Betrunkener in Großenhain will ohne Anschnallgurt fahren
Region Polizeiticker Betrunkener in Großenhain will ohne Anschnallgurt fahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 04.08.2017
Symbolbild: Polizei stoppt Trunkenbold  Quelle: dpa
Anzeige
Freital

 Mit 4,2 Promille und ohne Gurt – für einen Autofahrer aus Freital wird sein Verhalten am Donnerstagnachmittag ein ernstes Nachspiel haben. Wie die Polizei am Freitag berichtete, waren Beamte gerade dabei eine Unfallstelle auf der Lutherstraße zu sichern, als neben ihnen ein VW Passat hielt. Die Beamten erblickten darin einen 57-jährigen Mann, der ohne Gurt am Steuer saß. Als die Polizisten ihn anwiesen, sich anzuschnallen, weigerte sich der Fahrer vehement. Erst daraufhin begannen die Beamten eine vertiefende Kontrolle des Fahrers, bei der ihnen sofort massiver Alkoholgeruch entgegen schlug. Der Testwert von 4,2 Promille überraschte auch die Polizisten. Der fehlende Gurt ist angesichts der Volltrunkenheit am Steuer nun nebensächlich.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und wieder gab es einen Großbrand in Coswig. In der Nacht zu Donnerstag gingen zwei verbundene Lagerhallen der Coswiger Lackfabrik an der Industriestraße in Flammen auf. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot mit bis zu 140 Einsatzkräften vor Ort, konnte das Abbrennen der etwa 1800 Quadratmeter großen Leichtbauhallen aber nicht mehr verhindern.

22.03.2018

Ein Reisebus ist am Montag nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der A9 in Oberfranken in Brand geraten. In dem Fahrzeug befand sich eine Reisegruppe aus Sachsen. 18 Menschen starben, 30 wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

20.03.2018

Bei einem Großeinsatz gegen Schwarzarbeit in der Eisenbahnstraße in Leipzig sind Zoll und Polizei fündig geworden. 32 Objekte, darunter Gaststätten, Bars, Cafés und kleinere Geschäfte, wurden am Mittwoch kontrolliert. Unter anderem wird wegen illegaler Beschäftigung ermittelt.

15.03.2018
Anzeige