Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Betrüger-Firma treibt ihr Unwesen
Region Polizeiticker Betrüger-Firma treibt ihr Unwesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 07.11.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Heidenau

Eine Firma, die nach getaner Arbeit mehr Geld verlangt und zudem wichtige Standards nicht einzuhalten scheint, erweckt Misstrauen. So auch bei einer Familie in Heidenau. Denn diese machte im Internet ein Unternehmen zum Entfernen eines Hornissennest ausfindig. Doch die Firma aus dem Raum Essen forderte nach getaner Arbeit eine viel höhere Summe von den Betroffnen ein.

Anstatt der vereinbarten 200 Euro wollten die Mitarbeiter der Familie plötzlich 600 Euro abknöpfen, obwohl sie die unter naturschutzstehenden Tiere nicht umsiedelten, sondern töteten. Auf die zweifelhafte Forderung ließen sich die Auftraggeber jedoch nicht ein und alarmierten die Polizei.

Allerdings fuhren die Mitarbeiter des Unternehmens bereits vor dem Eintreffen der Beamten davon. Nun ermittelt die Polizei gegen die dubiose Firma aus Nordrhein-Westfalen wegen des Verdachts auf Betrug.

Die Polizei rät: Bevorzugen Sie ortsansässige Firmen und achten Sie im Internet auf die Adressangaben im Impressum. Zahlen Sie nur, was Sie vereinbart haben. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Verständigen Sie bei Unstimmigkeiten umgehend die Polizei.

Von MH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Polizei bittet um Mithilfe - Gert H. aus Meißen wird vermisst

Seit dem 25. Oktober wird Gert H. aus Meißen vermisst. Der 61-Jährige hegt nach Aussagen der Polizei Suizidgedanken. Die Beamten bitten die Bevölkerung um Mithilfe.

07.11.2018

Erneut sind in einem Waldgebiet bei Altenberg Granaten gefunden worden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sprengt die Munition aus dem Zweiten Weltkrieg am Donnerstag.

07.11.2018

In Meißen rückte ein als Trödel- und Antiquitätenlager genutztes Haus in den Fokus von Kriminellen. Nachdem Einbrecher bereits ins Innere des Gebäudes gelangt sind, suchten sie später das Weite und flüchteten ohne Diebesgut.

07.11.2018