Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Bekannten mit Auto überfahren - Zehn Jahre Haft für 33-Jährigen
Region Polizeiticker Bekannten mit Auto überfahren - Zehn Jahre Haft für 33-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 29.08.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Chemnitz

Weil er einen Bekannten absichtlich mit einem Auto überfahren hat, soll ein 33-Jähriger für zehn Jahre hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz sprach den Mann aus Niederwiesa (Landkreis Mittelsachsen) am Mittwoch des Totschlags schuldig. Der Deutsche soll nach Überzeugung des Gerichts im April 2017 mit dem 38 Jahre alten Opfer in Streit geraten sein. Hintergrund der Tat sei ein illegales Autogeschäft gewesen. Demnach fuhr der Angeklagte den Chemnitzer auf einem Feld bei Oederan zunächst mit seinem Auto an, wendete dann und überrollte den am Boden liegenden Mann. Dieser starb nach vor Ort an seinen schweren inneren Verletzungen.

Weil der Beschuldigte sich zwar wenige Tage nach der Tat stellte, seitdem aber beharrlich zu den Vorwürfen schwieg, gestaltete sich der Indizienprozess schwierig. Die Verteidigung hatte in ihrem Plädoyer am Mittwochvormittag Freispruch gefordert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstagmorgen hat es auch der Lommatzscher Straße gewaltig gescheppert, als ein LKW Mercedes und ein Audi aufeinander krachten. Der Sachschaden liegt bei etwa 10.500 Euro.

29.08.2018

Im Internet ist der mutmaßliche Haftbefehl gegen einen der Verdächtigen im Fall des in der Nacht zum Sonntag auf dem Chemnitzer Stadtfest erstochenen Daniel H. aufgetaucht. Das sensible Dokument wurde unter anderem auf Facebook mehrfach geteilt.

29.08.2018
Polizeiticker Täter kamen und gingen unbemerkt in Ottendorf-Okrilla - Raffinierter Einbruch in Supermarkt

Keiner hat etwas gemerkt. Die Alarmanlage löste auch nicht aus. Einbrecher schlichen sich am Wochenende in das Büro eines Supermarktes in Ottendorf-Okrilla und stahlen eine fünfstellige Summe Bargeld.

28.08.2018