Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bei Stolpen: VW-Fahrerin kann Reh nicht mehr ausweichen

2500 Euro Schaden Bei Stolpen: VW-Fahrerin kann Reh nicht mehr ausweichen

Ein auf die Straße springendes Reh hat am Dienstagabend einen Unfall auf der S 164 zwischen Stolpen und Helmsdorf verursacht. Wie die Polizei mitteilt, war eine 38-Jährige mit ihrem VW Multivan auf der Strecke unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn rannte.

Voriger Artikel
Zwei Bergsteiger aus Sachsen im Kaukasus verschollen
Nächster Artikel
31-Jährige ohne Papiere, aber unter Drogeneinfluss unterwegs

Symbolfoto

Quelle: dpa

Stolpen. Ein auf die Straße springendes Reh hat am Dienstagabend einen Unfall auf der S 164 zwischen Stolpen und Helmsdorf verursacht. Wie die Polizei mitteilt, war eine 38-Jährige mit ihrem VW Multivan auf der Strecke unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Fahrbahn rannte. Die Frau konnte nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Den entstandenen Schaden geben die Beamten mit rund 2500 Euro an.

Von cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

23.01.2018 - 08:56 Uhr

Jannik Müller zurück im Dynamo-Training / 20000 Euro Geldstrafe nach Pyro-Aktionen der SGD-Fans

mehr