Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Bedienfehler führt zu tödlichem Kran-Unfall in Leipzig

Fremdverschulden ausgeschlossen Bedienfehler führt zu tödlichem Kran-Unfall in Leipzig

Ein Bedienfehler hat vor fast einem Jahr zu einem tödlichen Kran-Unfall in der Leipziger Innenstadt geführt. Ein gegen Unbekannt eingeleitetes Ermittlungsverfahren sei eingestellt worden.

Voriger Artikel
Mordversuch an Mitschülerin in Leipzig: Anklage gegen 14-Jährige erhoben
Nächster Artikel
Hakenkreuz und Kühnengruß bei Legida in Leipzig: Staatsschutz ermittelt

Ein Bedienfehler hat vor fast einem Jahr zu einem tödlichen Kran-Unfall in der Leipziger Innenstadt geführt. (Symbolbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Ein Bedienfehler hat vor fast einem Jahr zu einem tödlichen Kran-Unfall in der Leipziger Innenstadt geführt. Ein gegen Unbekannt eingeleitetes Ermittlungsverfahren sei eingestellt worden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Leipzig. Es habe keine hinreichenden Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gegeben. Ein technisches Gutachten und weitere Ermittlungsergebnisse hätten gezeigt, dass der bei dem Unglück getötete Kranführer Fehler bei der Bedienung gemacht habe. Der 53-Jährige wurde in der Kanzel des Autokrans eingeklemmt und starb.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

21.01.2018 - 18:40 Uhr

Der 19-Jährige soll beim Regionalligisten und Kooperationspartner Spielpraxis sammeln.

mehr