Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Beamte stellen Straftäter auf der Autobahn A17

Polizeieinsatz Beamte stellen Straftäter auf der Autobahn A17

Am Wochenende hat die Bundespolizei Berggießhübel auf der Autobahn zwei Straftäter gestellt. Außerdem müssen die Beamten seit Sonntagabend nach Randalierern suchen, die ihre Spuren im Bahnhof Pirna hinterlassen haben.

Diese Scheibe haben Unbekannte im Bahnhof Pirna zertrümmert.

Quelle: Bundespolizei Berggießhübel

BERGGIESSHÜBEL. Zweil Mal hat die Bundespolizei am Wochenende bei Kontrollen auf der Autobahn A17 Straftäter gestellt. Die Fahnder erwischten zwei Männer, die bereits gesucht wurden. Am Sonnabendmorgen ging ihnen ein 25-Jähriger aus Serbien ins Netz, der wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu einer Geldstrafe von knapp 950 Euro verurteilt worden war. Die Strafe konnte er zwar bezahlen, seine Reise durfte der Mann aber trotzdem nicht fortsetzen. Der Grund: Er hatte die Zeit für seinen visafreien Aufenthalt im Schengen-Raum bereits überschritten. Das gilt als Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz. Der Mann wurde nach Serbien abgeschoben.

Am Nachmittag setzte die Bundespolizei auf der A17 einen 37-jährigen Rumänen vorübergehend fest. Der Mann. Der Mann war ein Schwarzfahrer und musste noch knapp 400 Euro Strafe dafür zahlen. Er zahlte sofort und durfte danach weiterreisen.

In Pirna haben am Sonntag Unbekannte im Bahnhof randaliert und dabei die Scheibe eines Schaukastens zertrümmert. Wer die Täter sind, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt und bittet unter Ruf 035023 / 676 300 um Hinweise zu Verdächtigen, die am Sonntag zwischen 5.30 Uhr und 17.45 Uhr im Bahnhof Pirna gesehen worden sind.

Von cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr