Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Bahnverkehr zwischen Erfurt und Leipzig zeitweise eingestellt

wegen Unglück Bahnverkehr zwischen Erfurt und Leipzig zeitweise eingestellt

Die ICE-Neubaustrecke zwischen Erfurt und Leipzig ist wegen eines Unglücks in beide Richtungen gesperrt gewesen. Die Strecke in Richtung Leipzig, Halle, Dresden sowie Berlin sei am Dienstagvormittag für drei Stunden komplett dicht gewesen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Voriger Artikel
Auto prallt gegen Hauswand – Fahrerin schwer verletzt
Nächster Artikel
Gauner klauen in Radebeul Batterien aus LKW

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. Die ICE-Neubaustrecke zwischen Erfurt und Leipzig ist wegen eines Unglücks in beide Richtungen gesperrt gewesen. Die Strecke in Richtung Leipzig, Halle, Dresden sowie Berlin sei am Dienstagvormittag für drei Stunden komplett dicht gewesen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Die Auswirkungen hätten sich jedoch in Grenzen gehalten, weil der Berufsverkehr bereits vorüber gewesen sei. Am frühen Mittag wurde der Verkehr über die Strecke wieder aufgenommen.

Die Deutsche Bahn bestätigte die Sperrung. Nah- und Fernverkehr seien betroffen gewesen, sagte eine Sprecherin. Die Züge seien jedoch nach kurzer Zeit über Weimar umgeleitet worden. Die Sprecherin rechnete jedoch noch bis zum frühen Nachmittag mit Verspätungen.

Ein aus Berlin kommender Zug hatte am Morgen nach Angaben des Bundespolizei-Sprechers eine Person kurz vor dem Erfurter Hauptbahnhof erfasst und getötet. Zur Unfallursache konnte er zunächst keine Angaben machen. Die rund 200 Reisenden wurden mit einem anderen Zug bis zum Hauptbahnhof in Erfurt gebracht und sollten von dort aus gegebenenfalls weiterreisen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

19.01.2018 - 08:17 Uhr

Die Schwarz-Gelben sind gegen den tschechischen Erstligisten in der Favoritenrolle / Schubert rückt für Schwäbe ins Tor

mehr