Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Anschlag auf Leipziger Moschee-Gelände: Unbekannte spießen Schweineköpfe auf

Anschlag auf Leipziger Moschee-Gelände: Unbekannte spießen Schweineköpfe auf

Die Auseinandersetzungen um den Moschee-Bau im Leipziger Stadtteil Gohlis haben am Donnerstagabend einen ekligen Höhepunkt gefunden. Auf dem Gelände der Ahmadiyya-Gemeinde an der Georg-Schumann-Straße haben Unbekannte gegen 22.15 Uhr fünf Schweineköpfe auf Holzpflöcke aufgespießt.

Voriger Artikel
Filmreife Verfolgungsjagd: 24 Streifenwagen jagen Autodieb
Nächster Artikel
Ladung nicht gesichert: Stahlstrebe verfehlt Lkw-Fahrer um Zentimeter

Auf der Brachfläche an der Georg Schumann Strasse / Ecke Bleichertstrasse will die Ahmadiyya-Gemeinde eine kleine Moschee errichten. Das Gebäude soll die Nachbarbauten nicht übersteigen.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Darunter breitete sich eine Blutlache aus.

Die Polizei bestätigte am Morgen den Vorfall. Die Pfähle seien neben einem Trampelpfad in die Erde gerammt worden, sagte Polizeisprecherin Birgit Höhn. Die Täter hätten zudem eine Mülltonne und das Baugelände angezündet. Die Feuerwehr löschte die Flammen wenig später.

Bei der Leipziger Polizeidirektion hat der Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. Über den Bau der ersten mitteldeutschen Moschee mit Minarett wird seit Wochen diskutiert. Einer Demonstration von Gegnern und Befürwortern folgte vergangene Woche ein Bürgerforum mit mehr als 500 Teilnehmern in der Michaeliskirche.

mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

15.12.2017 - 14:10 Uhr

Trainer Uwe Neuhaus erwartet beim MSV Duisburg ein Geduldsspiel / Mittelfeldduo Hartmann und Konrad fällt aus

mehr