Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+
Angriff mit Hakenkreuz-Stahlhelm - 31-Jähriger vor Gericht

Osterzgebirge Angriff mit Hakenkreuz-Stahlhelm - 31-Jähriger vor Gericht

Wegen einer Attacke auf zwei Flüchtlinge auf einem Rodelhang in Geising steht seit Freitag ein 31-Jähriger vor Gericht. Der Mann habe bei dem Angriff einen Stahlhelm mit einem deutlich sichtbaren Hakenkreuz getragen.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall zu Himmelfahrt am Bahnhof in Heidenau
Nächster Artikel
Herrentagsbilanz: Zahlreiche Einsätze für die Polizei in Sachsen

Wegen einer Attacke auf zwei Flüchtlinge auf einem Rodelhang in Geising steht seit Freitag ein 31-Jähriger vor Gericht.

Quelle: Symbolfoto

Dippoldiswalde. Wegen einer Attacke auf zwei Flüchtlinge auf einem Rodelhang in Geising (Osterzgebirge) steht seit Freitag ein 31-Jähriger vor Gericht. Der Mann habe bei dem Angriff einen Stahlhelm mit einem deutlich sichtbaren Hakenkreuz getragen, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Dippoldiswalde. Die Anklage wirft dem mutmaßlichen Rechtsextremen Körperverletzung und das Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen vor. Zuvor hatten verschiedene Medien über den Auftakt berichtet.

Der Beschuldigte soll mit dem schweren Helm auf die beiden Männer aus Afghanistan eingeschlagen, sie getreten und beleidigt haben. Bei der Attacke auf dem Rodelhang im Januar 2016 hatte sich der glatzköpfige Mann zudem ein „Hitlerbärtchen“ rasiert. Zunächst war unklar, wann das Amtsgericht sein Urteil spricht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

19.02.2018 - 09:15 Uhr

Oberliga Süd: Einheit Kamenz unterliegt beim FC Carl Zeiss Jena II

mehr