Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Amtsgericht entscheidet über Zuschlag für Rittergut Sahlis

Nazi-Immobillie Amtsgericht entscheidet über Zuschlag für Rittergut Sahlis

Das Amtsgericht Leipzig entscheidet am Mittwoch endgültig über den Zuschlag für das Rittergut Sahlis (Leipzig Land). Das Gut, das der Neonazi Karl-Heinz Hoffmann im Jahr 2004 erworben hatte, war vor einer Woche zwangsversteigert worden.

Voriger Artikel
Maskierter Mann überfällt Bank in Leipzig
Nächster Artikel
Autoknacker bedienen sich in Meißner Autohaus

Ein kleines Räumfahrzeug fährt am 20.01.2016 über eine Straße vor dem Rittergut in Kohren-Sahlis (Sachsen). Das Rittergut des Rechtsextremisten Karl-Heinz Hoffmann wurde am gleichen Tag verkauft. Das Höchstgebot für das unter Denkmalschutz stehende Ensemble betrug bei der Zwangsversteigerung in Leipzig 160 000 Euro. Der mehrfach vorbestrafte und durch die gleichnamige, verbotene Wehrsportgruppe bekannte Rechtsextremist Hoffmann besaß das Rittergut Sahlis mehr als zehn Jahre.

Quelle: Jan Woitas/dpa

Leipzig. Das Amtsgericht Leipzig entscheidet am Mittwoch endgültig über den Zuschlag für das Rittergut Sahlis (Leipzig Land). Das Gut, das der Neonazi Karl-Heinz Hoffmann im Jahr 2004 erworben hatte, war vor einer Woche zwangsversteigert worden.

Grund waren hohe Schulden, die Hoffmann beim Abwasserverband hat. Das Höchstgebot lag bei 160 000 Euro. Der Bieter trat vor Gericht nicht selbst in Erscheinung, sondern ließ sich von einer Bevollmächtigten vertreten. Die Zahlungsfähigkeit des Käufers wurde nun noch geprüft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr