Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 30-Jähriger verursacht Unfall nach riskantem Überholmanöver
Region Polizeiticker 30-Jähriger verursacht Unfall nach riskantem Überholmanöver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 26.07.2018
Symbolbild. Quelle: dpa
Glashütte

Die Polizei hat am Mittwochmorgen einem Verkehrsrüpel den Führerschein weggenommen. Der 30-Jährige hatte zuvor bei einem riskanten Überholmanöver auf der Staatsstraße 178 einen Unfall verursacht. Er war mit seinem VW Passat von Schlottwitz nach Glashütte unterwegs und überholte zunächst verbotenerweise in einer Rechtskurve ein vor ihm fahrendes Auto.

In einer Linkskurve wollte er das Wahnsinnsmanöver wiederholen und setzte zum Überholen eines VW Polos an. Dieses Mal kam jedoch ein Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn entgegen. Der 30-Jährige scherte überrascht ein, und stieß dabei mit seinem VW Passat gegen den Polo. Dabei verletzte er die 39-jährge Polofahrerin leicht und sorgte für einen Sachschaden in Höhe von 4000 Euro an beiden Autos.

Die Beamten ermitteln nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 30-Jährigen. In diesem Zusammenhang bitten sie Zeugen um Angaben zur Fahrweise des Mannes und zur Entstehung des Unfalls. Hinweise sind unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 willkommen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 163 bei Bad Schandau haben am Mittwochvormittag zwei Menschen schwere Verletzungen erlitten. Ein dritter wurde leicht verletzt.

26.07.2018

Vier 15-Jährige haben am Mittwochnachmittag einen größeren Polizeieinsatz an der Evangelischen Mittelschule in Pirna ausgelöst. Die vier Halbstarken wollten auf dem Schulgelände an der Rottwerndorfer Straße Schießübungen mit Softairwaffen abhalten.

26.07.2018

Erneut hat es auf der Autobahn 4 zwischen der Abfahrt Wilsdruff und der Raststätte Dresdner Tor gekracht. Diesmal gab es eine verletzte Person. Wie am Mittwoch bildete sich ein langer Stau in Richtung Dresden.

26.07.2018