Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
25-Jähriger sticht Mann vor Leipziger Amtsgericht ins Gesicht

Eskalierter Streit 25-Jähriger sticht Mann vor Leipziger Amtsgericht ins Gesicht

Direkt vor dem Leipziger Amtsgericht ist am Dienstagnachmittag ein Mann niedergestochen und schwer im Gesicht verletzt worden.

Blick aufs Leipziger Amtsgericht.
 

Quelle: LVZ-Archiv

Leipzig.  Im Zuge eines eskalierten Streits hat ein 25-Jähriger am Dienstagnachmittag vor dem Leipziger Amtsgericht in der Südvorstadt einen 34 Jahre alten Mann niedergestochen und dabei schwer im Gesicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden stark alkoholisierten Männer gegen 14.40 Uhr vor dem Gerichtsgebäude in der Bernhard-Göring-Straße verbal aneinander geraten.

In der Folge der Auseinandersetzung zog der 25-Jährige ein Messer, stach mehrfach auf sein Opfer ein, verletzte den 34-Jährigen unter anderem am Knie und im Gesicht.

Die herbei geeilten Beamten konnten den Angreifer festnehmen. Sein Opfer wurde in ein nahes Krankenhaus gebracht und dort aufgrund erheblicher Gesichtsverletzungen stationär aufgenommen. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Jetzt gratis spielen im Spieleportal von DNN.de! mehr

24.04.2018 - 09:12 Uhr

Teil VI unserer Serie zum 65-jährigen Vereinsjubiläum: Ein Sachse schießt die Dresdner 1993/94 zum Klassenerhalt und wird dafür verkauft .

mehr