Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 17-Jährige durch Stromschlag getötet
Region Polizeiticker 17-Jährige durch Stromschlag getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 06.05.2018
Feuerwehrleute begaben sich mit Leitern auf die Lok und entdeckten schließlich die tote Frau. Quelle: Daniel Förster
Anzeige
Pirna

Ihr Übermut hat sie das Leben gekostet: Eine 17-Jährige ist am Sonnabend am Pirnaer Bahnhof durch einen Stromschlag gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war das Mädchen am Abend auf eine Elektro-Lokomotive geklettert, die auf einem Rangiergleis abgestellt war. Als sie der Hochspannungsleitung zu nahe kam, bildete sich ein Lichtbogen und schlug in die 17-Jährige ein. Sie war sofort tot.

Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Warum die junge Frau auf den Zug kletterte und was sie dort gemacht hat, ist derzeit noch unklar. Nähere Informationen erhoffen sich die Ermittler von der 18 Jahre alten Freundin der Verstorbenen, die mit am Bahnhof war, aber das grausige Geschehen womöglich nicht mit eigenen Augen gesehen hat. Sie hat einen Schock erlitten und konnte noch nicht befragt werden.

Bekannt ist bislang, dass die aus Hohnstein stammende Gymnasiastin eigentlich mit ihrer Pirnaer Freundin mit der S-Bahn nach Dresden fahren wollte. Um 22.45 Uhr hatte ein durch den Stromschlag verursachter Kurzschluss das Oberleitungsnetz am Bahnhof Pirna lahmgelegt. Die Polizei sperrte den Bahnsteig. Der Zugverkehr wurde gestoppt. Wegen der Restspannung erdeten Mitarbeiter der Bahn die Oberleitung. Feuerwehrleute begaben sich mit Leitern auf die Lok und entdeckten dort schließlich die tote 17-Jährige.

Ob bei dem tragischen Unglück auch Alkohol oder Drogen eine Rolle gespielt haben, soll eine Obduktion ergeben. Da die 17-Jährige als „Einserschülerin“ beschrieben wird, wäre das für sie untypisch. Für einen Suizid gibt es laut Polizei keine Anhaltspunkte.

.

Von cg/df

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 173 haben am Freitagabend vier Menschen teils schwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Informationen wollte der Fahrer eines VW Golf-Cabrios an einer Kreuzung im Wilsdruffer Ortsteil Kesselsdorf auf die Bundesstraße auffahren. Dabei übersah er rotes Ampellicht.

04.05.2018

Mit einem renitenten Reichsbürger hatte die Polizei in Hermsdorf zu tun. Der per Haftbefehl Gesuchte eine mehrmonatige rechtskräftige Freiheitsstrafe nicht angetreten und sollte deshalb in ein Gefängnis eingeliefert werden. Doch dagegen setzte er sich erheblich zur Wehr.

04.05.2018

In Pirna ist ein Fahrschulauto auf einen Streifenwagen der Polizei aufgefahren. Bei der kuriosen Kollision wurden drei Personen verletzt. Rätselhaft ist die Rolle eines dritten beteiligten Fahrzeugs.

04.05.2018
Anzeige