Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Zahl der Schulabgänger in Sachsen ohne Hauptschulabschluss gesunken
Region Mitteldeutschland Zahl der Schulabgänger in Sachsen ohne Hauptschulabschluss gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 09.09.2015
Das Triptychon einer Schultafel - noch unversehrt von den Flammen. (Archivbild) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige

Die Studie vergleicht deutschlandweit die Zahlen von 2009 und 2011.

Der Rückgang in Sachsen sei erfreulich, aber kein Grund zur Entwarnung, erklärte der Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen am Donnerstag dazu. Der Verband verwies zudem auf große regionale Unterschiede in Sachsen. In Dresden lag die Zahl der Abgänger ohne Hauptschulabschluss bei 6,38 Prozent (2009: 10,36). Für Chemnitz wird eine Quote von 10,14 Prozent (13,06) ausgewiesen. Leipzig verbesserte sich deutlich von 12,22 auf 6,36 Prozent. Bei den Landkreisen ist Nordsachsen mit 10,26 Prozent das Schlusslicht.

„Der starke Ausbau der Schulsozialarbeit an Schulen in Sachsen zeigt hier möglicherweise den ersten Erfolg“, erklärte Caritas-Jugendhilfeexperte Norbert Waldheim laut Mitteilung.

Über eine interaktive Karte können die Daten von Kreisen und kreisfreien Städten abgerufen werden. Die Studie entstand in Zusammenarbeit mit dem Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung in Essen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angesichts der ungewissen Zukunft des Energiekonzerns Vattenfall in der Lausitz wollen Sachsens Grüne einen Stopp der Genehmigungsverfahren für neue Braunkohletagebaue.

09.09.2015

Wie schon 2002 hat Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich nach dem Elbe-Hochwasser einen Fluthelfer-Orden gestiftet. Damit sollen Einsatzkräfte und Helfer ausgezeichnet werden, die beim Kampf gegen die Juni-Flut geholfen haben.

09.09.2015

Seit neun Jahren sitzen die sächsischen Grünen im Landtag und haben sich bisher vor allem in der Finanzpolitik profiliert. Im Interview spannt Fraktionschefin Antje Hermenau den Borgen weiter - und spricht über die Planspiele der Zukunft.

09.09.2015
Anzeige