Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Wind- und Solarstrom überlasten zunehmend Netz

Energieversorger: Wind- und Solarstrom überlasten zunehmend Netz

Die Einspeisung von Wind- und Solarenergie überlastet zunehmend das Stromnetz in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Das erklärte eine Sprecherin der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom (Mitnetz Strom) am Donnerstag.

Quelle: dpa

Halle. Die Einspeisung von Wind- und Solarenergie überlastet zunehmend das Stromnetz in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Das erklärte eine Sprecherin der Mitteldeutschen Netzgesellschaft Strom (Mitnetz Strom) am Donnerstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Donnerstag). Demnach wurden im vergangenen Jahr Ökostromanlagen 534 mal zeitweise abschaltet, um Netzengpässe zu vermeiden. Im Jahr 2014 seien es nur 188 Eingriffe gewesen. Gründe dafür sind dem Netzbetreiber zufolge die gestiegene Zahl der neuen Anlagen, deren stärkere Leistung und ein windstarkes Jahr 2015.

Vor allem Windkraftanlagen produzieren laut Mitnetz an einigen Tagen mehr Strom als verbraucht und abtransportiert werden kann. Erst würden konventionelle Anlagen, dann aber auch Ökostromanlagen abgeschaltet.

Mitnetz Strom aus Halle betreibt als Tochterunternehmen des Energieversorgers enviaM in Teilen von Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein 74 000 Kilometer langes Stromnetz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr