Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Wildlebender Elch im Landkreis Wittenberg gesichtet
Region Mitteldeutschland Wildlebender Elch im Landkreis Wittenberg gesichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 12.07.2016
Ein wildlebender Elch ist südlich von Wittenberg gesichtet worden. Quelle: dpa
Wittenberg

Ein wildlebender Elch ist südlich von Wittenberg gesichtet worden. Beobachtet und gefilmt hat das Tier der 39-jährige Marcel Burdack am Samstagabend bei Pratau. „Er stand plötzlich auf der Straße, ist dann aber ganz ruhig auf ein Feld gelaufen“, berichtete Burdack der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Er filmte den Elch mit dem Handy, auch um einen Beweis für die Begegnung zu haben. Zuerst hatte die „Mitteldeutsche Zeitung“ darüber berichtet.

„Das ist ein absolut seltenes Phänomen“, sagte die Mitarbeiterin der Jagdbehörde im Landkreis Wittenberg, Nadine Frank. Behördlich werde nichts unternommen. „Wir lassen ihn in Ruhe durchziehen.“ Jäger Karl Berthold von der Kreisjägerschaft sagte, dass es sich um ein junges weibliches Tier handeln könnte. „Eine Gefahr geht von Elchen nicht aus“, sagte Berthold. Wahrscheinlich stamme das Tier aus Polen.

In den vergangenen Jahren waren ab und an Elche in Deutschland aufgetaucht - im Kreis Wittenberg wurde bereits 2008 ein Jungbulle gesichtet. Im August 2014 verirrte sich ein Elch in ein Bürohaus in Dresden. Er wurde betäubt, in Ostsachsen ausgesetzt und mit einem Sender ausgestattet, der drei Mal am Tag seinen Aufenthaltsort sendet. Derzeit befindee sich der „Büroelch“ in Polen, erklärte der Biologe Michael Striese von der Gesellschaft für Naturschutz und landschaftsökologische Forschung Lutra in Boxberg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die gute Stimmung im ostdeutschen Maschinenbau hält an: Die Branche verbucht mehr Auftragseingänge und eine bessere Auslastung, wie der VDMA-Landesverband Ost am Dienstag mitteilte. „Sieben von zehn Unternehmen bewerten ihre momentane Gesamtsituation als gut oder sehr gut.

12.07.2016

Legida-Frontfrau Tatjana Festerling ist erneut Thema bei der Leipziger Staatsanwaltschaft. Die Behörde prüft einen Anfangsverdacht nach §109h StGB, weil die 52-Jährige dazu aufgerufen hatte, sich paramilitärischen Milizen anzuschließen.

12.07.2016

In Sachsen gibt es möglicherweise einen dritten Dschihadisten-Fall. Die Eltern einer vermissten 15-Jährigen aus Pulsnitz (Landkreis Bautzen) äußerten im Fernsehsender RTL den Verdacht, dass sich ihre Tochter der Terrormiliz IS anschließen wolle.

12.07.2016