Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Weniger Stress beim Abitur - Schüler fordern sofortige Entlastung

Reform Weniger Stress beim Abitur - Schüler fordern sofortige Entlastung

Sachsens Schüler haben eine sofortige Entlastung für angehende Abiturienten gefordert. Dafür sei eine öffentliche Petition gestartet worden, teilte der Landesschülerrat am Donnerstag mit. Aktuell soll die Reform erst 2017/18 umgesetzt werden.

Voriger Artikel
Sachsen stellt politische und digitale Bildung in den Fokus
Nächster Artikel
Sanierungsexperten wollen Mifa-Bike neu aufstellen
Quelle: dpa

Dresden. Sachsens Schüler haben eine sofortige Entlastung für angehende Abiturienten gefordert. Dafür sei eine öffentliche Petition gestartet worden, teilte der Landesschülerrat am Donnerstag mit. Zwar hatte das Kultusministerium bereits im Vorjahr angekündigt, den Unterricht für Schüler der Oberstufe an Sachsens Gymnasien stressfreier zu machen - allerdings erst ab 2017/2018. Sie müssen dann eine Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache weniger belegen und nur 40 statt derzeit 52 Kurshalbjahresergebnisse für die Gesamtqualifikation einbringen.

Der Landesschülerrat begrüßte diese Lockerung. Es sei jedoch nicht nachvollziehbar, dass diese erst ab dem nächsten Schuljahr für Schüler der elften Klasse gelten soll. „Das erkannte Problem der hohen Stressbelastung gilt schließlich auch für die derzeit angehenden Abiturienten“, so der Vorsitzende Friedrich Roderfeld.

Zahlreiche Jungen und Mädchen hätten bereits angekündigt, freiwillig die elfte Klasse zu wiederholen. „Dann würden die Absolventenzahlen im kommenden Jahr wohl außergewöhnlich niedrig ausfallen, während die elften Klassen unnötig aufgebläht wären“, so Roderfeld.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr