Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Weniger Scheidungen in Sachsen 2016
Region Mitteldeutschland Weniger Scheidungen in Sachsen 2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 12.04.2017
Die meisten Ehen wurden in der Stadt Leipzig geschieden. Quelle: dpa
Kamenz

Im Jahr 2016 sind weniger Paare in Sachsen geschieden worden als im Vorjahr. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Kamenz vom Mittwoch gab es 6698 Scheidungen - 309 weniger als 2015. Damit hatte Sachsen 2015 im Ländervergleich die geringste Scheidungsrate. Im Freistaat kamen auf 10.000 Einwohner 17 Scheidungen, bundesweit betrug der Wert 20.

Die meisten Ehen wurden in der Stadt Leipzig geschieden; 915 Paare waren dort betroffen. Im Landkreis Nordsachsen waren es nur 370. Die meisten Paare (406 Fälle) ließen sich nach sechs Jahren scheiden. Aber auch in den Jahren nach der Silberhochzeit gingen noch 1439 Ehen in die Brüche. Nach der Goldenen Hochzeit beendeten noch 23 Paare ihre Ehe. Die Schnitt lag die Dauer der 2016 geschiedenen Ehen bei 15,5 Jahren.

Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 5311 neue Scheidungskinder. Bei über 3000 geschiedenen Ehen waren ein oder zwei minderjährige Kinder betroffen. Die Scheidungsverfahren dauerten im Schnitt etwa neun Monate.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kein Tanz, kein Sport: In Sachsen bleibt der Karfreitag stiller Feiertag. Die katholische Kirche freut's. Der Karfreitag gehört wie der Buß- und Bettag, der Totensonntag und der Volkstrauertag zu den stillen Feiertagen.

12.04.2017

Die Stadt Freiberg hat eine Rechnung für die Integration der Flüchtlinge an das Bundeskanzleramt geschickt - und spricht nun mit der sächsischen Landesregierung darüber. Das Treffen sei für Ende dieses Monats geplant, sagte ein Sprecher der Dresdner Staatskanzlei.

12.04.2017

Nach langwierigen Debatten hat Sachsen ein neues Schulgesetz. Am Dienstag stimmte der Landtag mit den Stimmen der schwarz-roten Koalition dem Entwurf der Regierung zu, Linke, Grüne und AfD votierten dagegen. Mit dem Gesetz gilt das Moratorium zur Schließung von Schulen im ländlichen Raum weiter.

11.04.2017