Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Weiße Rosen auf dem Heidefriedhof – auch Lothar König schaute vorbei
Region Mitteldeutschland Weiße Rosen auf dem Heidefriedhof – auch Lothar König schaute vorbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Gemeinsam mit etwa drei Dutzend Begleitern ging Lothar König zur Gedenkstätte für die Opfer des 13. und 14. Februar 1945. Eine Sprecherin erklärte dabei die verschiedenen Mahnmale und kritisierte, dass Dresden im Rondell „Gegen Krieg und Faschismus" in einem Atemzug genannt wird mit Konzentrationslagern und Städten die Deutsche im Krieg in Schutt und Asche gelegt haben.

Dass es keine städtische Kranzniederlegung auf dem Friedhof gab, findet König gut. „Dagegen haben die Leute über Jahre hinweg protestiert", sagte der Jugendpfarrer. „Ich denke, dass das bei der Stadt angekommen ist". Bedauerlich sei nur, dass das so lange gedauert habe.

Am Abend machte König noch einmal wirksam auf sich aufmerksam. er fuhr mit seinem Transporter an der Menschenkette entlang – unter anderem auf dem Theaterplatz und der Augustusbrücke – und spielte dabei laut Musik ab.

cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Dresden soll heute und für immer ein Ort des Friedens bleiben.“ Mit diesen Worten eröffnete Matthias Neutzner von der Interessengemeinschaft 13. Februar die Gedenkveranstaltung am Güterbahnhof Dresden Neustadt für die Opfer des Nationalsozialismus.

09.09.2015

Es ist ein Reizthema wie kaum ein zweites, entschieden aber ist noch nichts: Mitten in heiklen Pegida-Zeiten stehen den Abgeordneten im sächsischen Landtag mal wieder aufgeregte Debatten um Diäten-Erhöhungen ins Haus.

09.09.2015

Das könnt ihr später mal lesen. In einer ruhigen Stunde, sagte sie immer. Die Briefe meiner Großmutter lagen jahrelang neben ein paar Habseligkeiten, Urkunden und diversen Schlüsseln in einer Kassette verwahrt.

09.09.2015
Anzeige