Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Volltrunkener Autofahrer schläft mit laufendem Motor auf Leipziger Kreuzung ein
Region Mitteldeutschland Volltrunkener Autofahrer schläft mit laufendem Motor auf Leipziger Kreuzung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 31.10.2018
Einen äußerst ungünstigen Ort für ein Schläfchen suchte sich am Montag ein 30-jähriger Leipziger aus. Mit 2,8 Promille hatte er sein Auto auf einer Kreuzung in Lindenau abgestellt, nur um in Anschluss darin einzuschlafen (Symbolbild). Quelle: dpa
Leipzig

Einfach mal auf der Kreuzung parken und ein kleines Nickerchen machen? Auf diese kuriose Idee kam ein Leipziger am Montagabend. Der 30-Jährige stand gegen 18.45 Uhr schlafend und mit laufendem Motor auf der Kreuzung Zschochersche und Lützner Straße im Stadtteil Lindenau und blockierte so den Weg einer Straßenbahn der Linie 3.

Die Fahrerin stieg aus und zog kurzerhand den Fahrzeugschlüssel des unerlaubt abgestellten Wagens ab, was den Schlummernden aber herzlich wenig interessierte. Als schließlich die Polizei eintraf, nahmen die Beamten Alkoholgeruch im Atem des 30-Jährigen war. Ein Test ergab einen Wert von 2,8 Promille.

Der Leipziger gab an, wegen familiärer Probleme getrunken und sich dann hinters Steuer gesetzt zu haben. Auf dem Revier wurde ihm sein Führerschein entzogen. Aufgrund gesundheitlicher Probleme wurde er anschließend in eine Klinik gebracht. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

von CN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Goldener Oktober in Sachsen: Der zehnte Monat des Jahres hat im Freistaat seinem Namen alle Ehre gemacht. Und auch die Temperaturen waren sommerlich - der Herbst ist bisher wärmer und deutlich trockener als üblich verlaufen. Die Durchschnittstemperatur betrug 10,9 Grad Celsius. 

31.10.2018

Die frühere AfD-Chefin Frauke Petry muss sich im Dezember vor dem Amtsgericht Leipzig wegen Steuerhinterziehung verantworten. Es sei ein Verhandlungstag am 17. Dezember angesetzt worden, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. In dem Verfahren geht es um eine einige Jahre zurückliegende mögliche Steuerhinterziehung in Zusammenhang mit Petrys in Schieflage geratener Firma.

30.10.2018

Die öffentliche Debatte über die Lehrermeldeplattformen der AfD wird derzeit in erster Linie unter moralisch-ethischen Gesichtspunkten geführt. Doch die Weitergabe persönlicher Daten von Lehrern durch Schüler oder deren Eltern ist auch datenschutzrechtlich mindestens fragwürdig.

30.10.2018