Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Schneefall

Navigation:
Google+
Volle Auftragsbücher bei der Elektroindustrie im Osten

Positive Zwischenbilanz Volle Auftragsbücher bei der Elektroindustrie im Osten

Die Elektroindustrie in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zieht eine positive Zwischenbilanz. Die Kapazitätsauslastung habe mit 88 Prozent im ersten Halbjahr 2017 ein Sechs-Jahres-Hoch erreicht.

Symbolbild

Quelle: dpa

Die Elektroindustrie in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zieht eine positive Zwischenbilanz. Die Kapazitätsauslastung habe mit 88 Prozent im ersten Halbjahr 2017 ein Sechs-Jahres-Hoch erreicht, teilte der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie (ZVEI) am Freitag mit. Die 575 Betriebe konnten im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 ein Umsatzplus von 3 Prozent auf rund 7 Millionen Euro verbuchen. Den größten Wachstum erreichten Hersteller elektrischer Ausrüstungen mit einem Plus von 8 Prozent. Bei den Elektronikherstellern stagnierte der Umsatz.

„Viele Elektroindustriefirmen könnten schneller wachsen, wenn es keinen Fachkräftemangel gäbe“, erklärte die Vorsitzende der Dresdner ZVEI-Landesstelle, Ute Poerschke. „Auf 100 offene Stellen für Elektrofacharbeiter kommen weniger als 40 Arbeitssuchende mit der erforderlichen Qualifikation. Deshalb dürfen wir die Investitionen in den Bildungsbereich keineswegs vernachlässigen“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr