Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Verband sieht Nachholbedarf bei Digitalisierung im Einzelhandel

E-Commerce Verband sieht Nachholbedarf bei Digitalisierung im Einzelhandel

Der Handelsverband Sachsen sieht noch großen Nachholbedarf bei der Digitalisierung und beim E-Commerce. Erst etwa die Hälfte der Einzelhändler habe das Thema für sich entdeckt, sich informiert und beraten lassen oder schon gut umgesetzt

Symbolbild

Quelle: dpa

Der Handelsverband Sachsen sieht noch großen Nachholbedarf bei der Digitalisierung und beim E-Commerce. Erst etwa die Hälfte der Einzelhändler habe das Thema für sich entdeckt, sich informiert und beraten lassen oder schon gut umgesetzt, sagte Geschäftsführer David Tobias am Montag in Dresden. Zu viele aber unterschätzten die Chance, Vorzüge des stationären Handels mit Absatzchancen im Internet zu kombinieren. Es gehe dabei vor allem um Online-Präsenz.

Beim Monitoring 2016 lag Sachsens Einzelhandel im Vergleich der Länder und bundesweit unter dem Durchschnitt. „Das Gespür für diese Herausforderung ist gewachsen, wie die Nachfrage nach Weiterbildung und Qualifizierung zeigt“, berichtete Tobias. Auch mit Blick auf die Nachfolge mache es das Geschäft attraktiver.

Mit Blick auf die Bundestagswahl fordert der Handelsverband Sachsen mit Blick auf die Kaufkraft der Bürger Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen. Immerhin habe der private Konsum noch immer den höchsten Anteil am Bruttoinlandsprodukt und der Einzelhandel mehr Beschäftigte als die Automobilindustrie, stellte Tobias fest. Zudem müsse die Politik darauf gerichtet sein, dass Innenstädte attraktiv und erreichbar sind. Dringender Handlungsbedarf bestehe da in Klein- und Mittelstädten sowie im ländlichen Raum.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr