Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Verband sieht Nachholbedarf bei Digitalisierung im Einzelhandel
Region Mitteldeutschland Verband sieht Nachholbedarf bei Digitalisierung im Einzelhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 11.09.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige

Der Handelsverband Sachsen sieht noch großen Nachholbedarf bei der Digitalisierung und beim E-Commerce. Erst etwa die Hälfte der Einzelhändler habe das Thema für sich entdeckt, sich informiert und beraten lassen oder schon gut umgesetzt, sagte Geschäftsführer David Tobias am Montag in Dresden. Zu viele aber unterschätzten die Chance, Vorzüge des stationären Handels mit Absatzchancen im Internet zu kombinieren. Es gehe dabei vor allem um Online-Präsenz.

Beim Monitoring 2016 lag Sachsens Einzelhandel im Vergleich der Länder und bundesweit unter dem Durchschnitt. „Das Gespür für diese Herausforderung ist gewachsen, wie die Nachfrage nach Weiterbildung und Qualifizierung zeigt“, berichtete Tobias. Auch mit Blick auf die Nachfolge mache es das Geschäft attraktiver.

Mit Blick auf die Bundestagswahl fordert der Handelsverband Sachsen mit Blick auf die Kaufkraft der Bürger Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen. Immerhin habe der private Konsum noch immer den höchsten Anteil am Bruttoinlandsprodukt und der Einzelhandel mehr Beschäftigte als die Automobilindustrie, stellte Tobias fest. Zudem müsse die Politik darauf gerichtet sein, dass Innenstädte attraktiv und erreichbar sind. Dringender Handlungsbedarf bestehe da in Klein- und Mittelstädten sowie im ländlichen Raum.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Mügelner Bahnhofsfest am vergangenen Wochenende war sie noch einmal der Star. Doch damit ist es ab dem 24. September vorbei. Dann muss die älteste sächsische Schmalspurlok ihren Betrieb einstellen.

14.09.2017

Sind die Streiks bei H&M, Kaufland und Co. vorerst vorbei? In der vierten Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt des Einzelhandels haben die Gewerkschaft Verdi und Vetreter der Arbeitgeber am Montag eine Einigung erzielt.

11.09.2017

Das Rittergut Sahlis, das einst dem Gründer der rechtsextremen „Wehrsportgruppe Hoffmann“ gehörte, geht an einen Investor aus dem Münsterland. Nach der Zwangsversteigerung am vergangenen Mittwoch sei der Zuschlag erteilt worden. Für die Nutzung des Gebäudekomplexes mit alter Kegelbahn, Brennerei und Ställen gebe es noch „keinen Masterplan“.

11.09.2017
Anzeige