Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Unister stellt Befangenheitsantrag gegen Leipziger Richter
Region Mitteldeutschland Unister stellt Befangenheitsantrag gegen Leipziger Richter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 02.09.2016
Ob sich der Beginn des Prozesses dadurch verzögert ist unklar sagte ein Gerichtssprecher. Quelle: Archiv
Leipzig

Das insolvente Internetunternehmen Unister wehrt sich im laufenden Verfahren gegen ehemalige Manager gegen die Besetzung des Gerichts. Die Unister GmbH habe einen Befangenheitsantrag gegen drei zuständige Richter der 15. Strafkammer gestellt, sagte ein Sprecher des Landgerichts Leipzig am Freitag. Zuvor hatte „Spiegel Online“ darüber berichtet. Nun werde eine Stellungnahme der abgelehnten Richter eingeholt, bevor andere Mitglieder der Wirtschaftsstrafkammer über den Antrag entscheiden.

Ob sich der Beginn des Prozesses dadurch verzögert ist unklar sagte ein Gerichtssprecher. Ein Termin für den Prozessbeginn gebe es noch nicht. Die Kammer hatte die Beteiligten gebeten, sich ab Oktober bereitzuhalten.

Nach dem tödlichen Flugzeugabsturz der beiden Unister-Gesellschafter Thomas Wagner und Oliver Schilling müssen sich noch drei ehemalige Manager des Internetunternehmens wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und des unerlaubten Betreibens von Versicherungsgeschäften verantworten. Unister hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jahr lang haben sie sich darauf vorbereitet, nun reist eine Gruppe von 17 Wissenschaftlern und Studierenden nach Italien, um den Vulkan Panarea zu erforschen. Weil die vulkanischen Aktivitäten unter Wasser stattfinden, wurden die Studierenden zu Tauchern ausgebildet.

02.09.2016

Der Sächsische Bergsteigerbund (SBB) trauert um zwei seiner am vergangenen Wochenende in den Walliser Alpen verunglückten Mitglieder. „Das waren zwei erfahrene Bergsteiger, also keine Anfänger“, sagte SBB-Geschäftsführer Christian Walter am Freitag in Dresden.

02.09.2016

„Junge oder Mädchen?“, fragen die Leute schon vor der Geburt. Aber etwa 80.000 Menschen in Deutschland sind weder Mann noch Frau. Wie Vanja. Mit einer Verfassungsklage kämpft er/sie für mehr Normalität.

02.09.2016