Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Umfrage: Große Mehrheit will längeres gemeinsames Lernen in Sachsen
Region Mitteldeutschland Umfrage: Große Mehrheit will längeres gemeinsames Lernen in Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 28.07.2017
Damit erteilen die Befürworter zugleich der frühen Aufteilung der Kinder nach der Grundschule eine Absage. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Knapp zwei Drittel (64 Prozent) der Sachsen wünschen sich ein längeres gemeinsamen Lernen ihrer Kinder in den Schulen. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Linken im Landtag, die am Freitag vorgestellt wurde. Damit erteilen die Befürworter zugleich der frühen Aufteilung der Kinder nach der Grundschule eine Absage. Drei Viertel der Befragten sind der Ansicht, dass es dazu einen Volksentscheid geben soll. „Eine einzige Partei, die CDU, ist dem längeren gemeinsamen Lernen im Weg. Diese Blockade durch einen Volksentscheid aufzulösen, wäre ein vernünftiger Weg“, erklärte die Linke-Politikerin Cornelia Falken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mitteldeutschland „Viele Prozesse müssen sich einspielen“ - Sachsens Apotheker haben kaum Erfahrung mit Cannabis

Göran Donner, Vizepräsident der Sächsischen Apothekerkammer, bestätigt bei einem Gespräch mit den DNN, dass die Sachsen bei der Cannabis-Anwendung weit unter dem Bundesdurchschnitt agieren. Die Zahl der ausgestellten Rezepte sei so niedrig, dass die Zahlen nicht veröffentlicht werden.

28.07.2017

Eine 71-Jährige soll zu Silvester 2016 in einer Fladenbrotbäckerei in ihrem Wohnort Scheckwitz (Landkreis Bautzen) Feuer gelegt haben. Der Rentnerin wird am nächsten Dienstag am Amtsgericht Bautzen der Prozess gemacht. Sie hat bereits gestanden und angegeben, dass sie "Unordnung" beseitigen wollte.

28.07.2017

Nach dem regnerischen Wetter der vergangenen Tage kehrt der Sommer ansatzweise nach Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zurück. Am Wochenende könnten die Temperaturen ortsweise auf bis zu 29 Grad Celsius ansteigen. Dennoch könnten einzelne Schauer und kräftige Gewitter das Vergnügen vermiesen.

28.07.2017
Anzeige