Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Umfrage: Große Mehrheit will längeres gemeinsames Lernen in Sachsen

Volksentscheid? Umfrage: Große Mehrheit will längeres gemeinsames Lernen in Sachsen

Knapp zwei Drittel (64 Prozent) der Sachsen wünschen sich ein längeres gemeinsamen Lernen ihrer Kinder in den Schulen. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Linken im Landtag, die am Freitag vorgestellt wurde. Damit erteilen die Befürworter zugleich der frühen Aufteilung der Kinder nach der Grundschule eine Absage.

Voriger Artikel
Sachsens Apotheker haben kaum Erfahrung mit Cannabis
Nächster Artikel
Gericht: Landesregierung antwortete nicht ausreichend

Damit erteilen die Befürworter zugleich der frühen Aufteilung der Kinder nach der Grundschule eine Absage.

Quelle: dpa

Dresden. Knapp zwei Drittel (64 Prozent) der Sachsen wünschen sich ein längeres gemeinsamen Lernen ihrer Kinder in den Schulen. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Linken im Landtag, die am Freitag vorgestellt wurde. Damit erteilen die Befürworter zugleich der frühen Aufteilung der Kinder nach der Grundschule eine Absage. Drei Viertel der Befragten sind der Ansicht, dass es dazu einen Volksentscheid geben soll. „Eine einzige Partei, die CDU, ist dem längeren gemeinsamen Lernen im Weg. Diese Blockade durch einen Volksentscheid aufzulösen, wäre ein vernünftiger Weg“, erklärte die Linke-Politikerin Cornelia Falken.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr