Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Umfassende Flora in Sächsischer Schweiz - Neues Pflanzenverzeichnis
Region Mitteldeutschland Umfassende Flora in Sächsischer Schweiz - Neues Pflanzenverzeichnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 30.01.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Bad Schandau

In der Sächsischen Schweiz gibt es 1240 Farn- und Blütenpflanzenarten: Diese Flora des Elbsandsteingebirges ist von A wie Abies alba (Weißtanne) bis Z wie Zea mays (Mais) in einem neuen Buch mit 735 Seiten verzeichnet, wie die Nationalparkverwaltung in Bad Schandau am Dienstag mitteilte. Es ersetzt das vor 140 Jahren herausgegebene Pflanzenverzeichnis. Grundlage der Neuerfassung ist ein geobotanisches Kartierungsprojekt, das 1992 im Auftrag der Nationalparkverwaltung begann und sich über fast 25 Jahre erstreckte. Nach Angaben eines Sprechers der Behörde sind 177 Arten inzwischen ausgestorben und 231 gefährdet. „Wir sind das Gebiet mit den meisten alten großen Weißtannen in Sachsen“, sagte er. Der Bestand liege bei über 1000 Stück.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die AfD in Sachsen will einen Teil der Kinder mit ausländischen Wurzeln nicht mehr an regulären Schulen sehen, sondern separat unterrichten lassen.

30.01.2018

Die schwarz-rote Koalition in Sachsen wird beim Streitpunkt Verbeamtung von Lehrern später zu einer Einigung kommen als geplant. Ursprünglich sollte ein entsprechender Vorschlag bis Ende Januar vorgelegt werden.

30.01.2018

In Sachsen werden wieder die besten Dozenten und Studienkonzepte des Landes gesucht. Der mit 40 000 Euro dotierte „Sächsische Lehrpreis“ wird in diesem Jahr zum dritten Mal an von Hochschulen und der Berufsakademie vorgeschlagene Lehrende vergeben.

30.01.2018
Anzeige