Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Ulbig: keine Hinweise auf geplante Terroranschläge in Sachsen

Terrorismus Ulbig: keine Hinweise auf geplante Terroranschläge in Sachsen

In Sachsen gibt es nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden derzeit keine konkreten Hinweise zu geplanten Terroranschlägen. Das stellten Innenminister Markus Ulbig (CDU) und Verfassungsschutzpräsident Gordian Meyer-Plath am Montag in Dresden klar.

Voriger Artikel
50 zusätzliche Beamte für Asylverfahren in Sachsen
Nächster Artikel
Tillich, Hilbert und Mackenroth tragen sich ins Kondolenzbuch ein

Von einer abstrakten Gefährdung sei auch Sachsen seit längerem betroffen.

Quelle: Archiv

Dresen.. In Sachsen gibt es nach Einschätzung der Sicherheitsbehörden derzeit keine konkreten Hinweise zu geplanten Terroranschlägen. Das stellten Innenminister Markus Ulbig (CDU) und Verfassungsschutzpräsident Gordian Meyer-Plath am Montag in Dresden klar. Dass Deutschland bisher von terroristischen Akten verschont blieb, sei einerseits auf die gute Arbeit der Sicherheitsbehörden zurückzuführen. Man könne aber auch von einer „glücklichen Situation“ für Deutschland sprechen, sagte Ulbig. Eine absolute Sicherheit lasse sich nicht versprechen. Von einer abstrakten Gefährdung sei auch Sachsen seit längerem betroffen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr