Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+
Tschechien und Deutschland wollen Neubau-Bahnstrecke Dresden-Prag

Enigung Tschechien und Deutschland wollen Neubau-Bahnstrecke Dresden-Prag

Tschechien und Deutschland wollen den Neubau einer Schnellbahnstrecke zwischen Dresden und Prag vorantreiben. Die Verkehrsminister Dan Tok und Alexander Dobrindt (CSU) unterzeichneten am Freitag im westböhmischen Karlsbad eine entsprechende Erklärung, wie Sprecher beider Seiten bestätigten.

Tschechien und Deutschland wollen den Neubau einer Schnellbahnstrecke zwischen Dresden und Prag vorantreiben.

Quelle: dpa

Dresden/Prag. Tschechien und Deutschland wollen den Neubau einer Schnellbahnstrecke zwischen Dresden und Prag vorantreiben. Die Verkehrsminister Dan Tok und Alexander Dobrindt (CSU) unterzeichneten am Freitag im westböhmischen Karlsbad (Karlovy Vary) eine entsprechende Erklärung, wie Sprecher beider Seiten bestätigten. Darin wird die Absicht geäußert, die Strecke künftig im Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf hochzustufen. Derzeit ist sie noch unter potenziellem Bedarf enthalten.

Eine kürzere Verbindung zwischen Dresden und der nordböhmischen Industriestadt Aussig an der Elbe (Usti nad Labem) nütze der Wirtschaft beider Länder, hieß es in dem Papier. Eine neue Arbeitsgruppe soll die Planungen auf beiden Seiten der Grenze koordinieren. Die Fahrzeit zwischen Prag und Dresden könnte laut früheren Angaben von derzeit fast zweieinhalb Stunden auf 50 Minuten sinken. Der Bundesverkehrswegeplan legt fest, welche Straßen-, Schienen- und Wasserverbindungen vorrangig ausgebaut werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr