Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Trüb, trüber, Ostern: An den Feiertagen wird es grau und nass
Region Mitteldeutschland Trüb, trüber, Ostern: An den Feiertagen wird es grau und nass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 12.04.2017
Das Wetter zeigt sich in den nächsten Tagen von seiner grauen, kühlen und nassen Seite. Quelle: dpa
Leipzig

Für eine Ostereiersuche im Freien muss man sich in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen diesmal warm anziehen. Das Wetter zeige sich in den nächsten Tagen von seiner grauen, kühlen und nassen Seite, wie Meteorologe Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Mittwoch sagte.

Tiefausläufer aus dem Westen sorgten dafür, dass die Temperaturen immer weiter zurückgehen. Am Sonntag und Montag lägen die Höchstwerte im Tiefland nicht über zehn Grad. Dazu regne es immer wieder. In den Kammlagen der Mittelgebirge werde es sogar weiße Ostern geben. Oberhalb von 900 Metern werde sich eine Schneedecke bilden. „Es ist nicht das schönste Osterwetter“, sagte Hain.

Auch für die Ferienwoche nach Ostern machte der Meteorologe wenig Hoffnung auf Wetterbesserung. Wer es wärmer haben wolle, müsse sich in Europa schon sehr weit in den Süden begeben - bis nach Spanien oder Griechenland. Richtig sommerlich warm werde es allerdings auch im Süden nicht. „Aber zumindest schneit es dort nicht“, sagte Hain.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Jahr 2016 sind weniger Paare in Sachsen geschieden worden als im Vorjahr. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Kamenz vom Mittwoch gab es 6698 Scheidungen - 309 weniger als 2015. Damit hatte Sachsen 2015 im Ländervergleich die geringste Scheidungsrate.

12.04.2017

Kein Tanz, kein Sport: In Sachsen bleibt der Karfreitag stiller Feiertag. Die katholische Kirche freut's. Der Karfreitag gehört wie der Buß- und Bettag, der Totensonntag und der Volkstrauertag zu den stillen Feiertagen.

12.04.2017

Die Stadt Freiberg hat eine Rechnung für die Integration der Flüchtlinge an das Bundeskanzleramt geschickt - und spricht nun mit der sächsischen Landesregierung darüber. Das Treffen sei für Ende dieses Monats geplant, sagte ein Sprecher der Dresdner Staatskanzlei.

12.04.2017