Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Trauung für Homosexuelle in sächsischer Landeskirche kein Thema
Region Mitteldeutschland Trauung für Homosexuelle in sächsischer Landeskirche kein Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 10.04.2016
Die Trauung homosexueller Paare steht in der sächsischen Landeskirche nicht zur Debatte (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Eine Trauung homosexueller Paare, wie sie die evangelische Kirche Berlin-Brandenburg am Wochenende beschlossen hat, ist in der sächsischen Landeskirche kein Thema. „Es gibt derzeit keine Initiative, die das vorantreiben würde“, sagte Kirchen-Sprecher Matthias Oelke am Sonntag. Bevor kirchenleitende Gremien einen solchen Beschluss fassten, müsse es auch eine Akzeptanz an der Basis geben. Ein Pfarrer habe gleichwohl auch in Sachsen die Möglichkeit, im Rahmen seiner „seelsorgerischen Verantwortung“ einem homosexuellen Paar seinen Segen zu geben.

In Sachsen hatte vor einigen Jahren ein Streit um homosexuelle Pfarrer hohe Wellen geschlagen. Nach sehr kontrovers geführten Debatten wurde das Pfarrdienstrecht so geändert, dass ein Pfarrer unter bestimmten Bedigungen auch mit einem gleichgeschlechtlichen Partner im Pfarrhaus leben darf.

Die Synode der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) hat beschlossen, dass homosexuelle Paare sich genauso trauen lassen können wie Mann und Frau. Die EKBO ist nach Hessen-Nassau und dem Rheinland die dritte evangelische Landeskirche in Deutschland, die sich für diese Gleichstellung entschieden hat. Das Gebiet der EKBO umfasst auch einen kleinen Teil Sachsens.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleichgeschlechtliche Paare können sich in der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) künftig genauso trauen lassen wie Mann und Frau. Das beschloss die Synode am Samstag in Berlin mit großer Mehrheit.

10.04.2016

Die sächsische FDP fordert ein Millionen-Programm für politische Bildung an Sachsens Schulen. Die zurückliegenden Monate hätten gezeigt, dass es im Freistaat gravierende Defizite im Debattenklima gebe, erklärte Parteichef Holger Zastrow am Sonntag.

10.04.2016

Sachsens beste DRK-Rettungsschwimmer kommen aus Dresden, Freital und Chemnitz. Die Damen-, Herren- und Mixed-Teams setzten sich am Samstag bei den 25. Sachsenmeisterschaften in Dresden durch.

10.04.2016
Anzeige