Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Tourismus in Sachsen: Wieder Plus bei Übernachtungen
Region Mitteldeutschland Tourismus in Sachsen: Wieder Plus bei Übernachtungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 07.06.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Nach einer Flautephase im vergangenen Jahr geht es in der Tourismusbranche Sachsens wieder aufwärts. In den ersten drei Monaten des Jahres verzeichneten die Beherbergungsbetriebe 1,35 Millionen Gästeübernachtungen, wie der Tourismusverband Sachsen in Dresden mitteilte. Das war im Vergleich zum ersten Quartal 2015 ein Plus von elf Prozent. Damit liege Sachsen im Bundestrend.

Bis auf Chemnitz und das Sächsische Burgen- und Heideland konnten alle Regionen zulegen. Den deutlichsten Zuwachs bei den Gästeübernachtungen gab es in der Sächsische Schweiz mit einem Plus von 33,2 Prozent auf knapp 94 000.

Bei den Großstädten verbuchte Dresden einen Anstieg von 10,9 Prozent auf knapp 312 000 Übernachtungen und Leipzig ein Plus von neun Prozent auf knapp 238 000, wie der Verband weiter mitteilte. Mit knapp 37 000 Übernachtungen sackte Chemnitz dagegen um 5,1 Prozent ab.

Sachsens Tourismus hatte im Jahr 2015 erstmals nach sechs Jahren Wachstum stagniert. Die Zahl der Übernachtungen hatte mit 18,7 Millionen knapp ein Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsens Gleichstellungsministerin Petra Köpping (SPD) hat Abtreibungsgegner davor gewarnt, Frauen bei einer Entscheidung gegen das Kind zu kriminalisieren. „Frauen machen sich eine solch schwerwiegende Entscheidung grundsätzlich nicht leicht und tragen sie ein Leben lang mit sich herum“, sagte die Ministerin.

06.06.2016

Sachsens Apotheker versorgen deutlich mehr Einwohner mit Medikamenten als ihre Kollegen in anderen Bundesländern. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Montag in Kamenz gab im Jahr 2015 eine öffentliche Apotheke im Freistaat im Durchschnitt an 4125 Einwohner Arzneimittel aus.

06.06.2016

In Sachsen ist die Zahl der Privatinsolvenzen weiter gesunken. Das geht aus einer Studie der Wirtschaftsauskunft Bürgel hervor, die am Montag in Hamburg vorgestellt wurde. Demnach meldeten im ersten Quartal dieses Jahres 1199 Menschen eine private Zahlungsunfähigkeit an.

06.06.2016
Anzeige