Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Tödliche Messerattacke - Sieben Jahre Haft für Ehemann
Region Mitteldeutschland Tödliche Messerattacke - Sieben Jahre Haft für Ehemann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 15.06.2016
Am Landgericht Görlitz ist am Mittwoch ein 34-Jähriger wegen Totschlags zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Quelle: Symbolfoto
Görlitz

Wegen Totschlags an seiner Ehefrau ist ein 34-Jähriger am Mittwoch vom Landgericht Görlitz zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Mann aus Bautzen die 32-Jährige im Oktober 2015 in der gemeinsamen Wohnung brutal niedergestochen hat - mit mehr als 70 Stichen in Rumpf und Arme. Der unter anderem wegen Drogendelikten vorbestrafte Angeklagte äußerte sich nach der Urteilsbegründung erstmals im Prozess - und zeigte Reue. Die drei Kinder der Frau kamen nach dem Verbrechen bei Verwandten unter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die SPD hat sich für mehr sozialen Wohnungsbau in Sachsen ausgesprochen. „Der Erhalt und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ist eine unserer Hauptaufgaben. Wir müssen verhindern, dass sozial Schwache auch geografisch immer mehr an den Rand gedrängt werden“, erklärte der Landtagsabgeordnete Albrecht Pallas.

15.06.2016

Vor dem sich abzeichnenden Generationswechsel in Ministerien und Behörden und drohenden personellen Engpässen will die Staatsregierung die Landesverwaltung „demografiefest“ machen. Bis 2030 werden knapp die Hälfte der Angestellten und Beamten des Freistaats in Rente gehen.

15.06.2016

Die sächsischen Start-Stipendiaten haben ihr Abitur bestanden und sind nun reif für die Hochschule. Am 23. Juni soll der diesjährige Jahrgang des Förderprogrammes in Offenbach verabschiedet werden. Die Start-Stiftung begleitet Jugendliche aus Migrantenfamilien auf ihrem Weg bis zur Hochschulreife.

15.06.2016