Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+
Tillich reist zu Rohstoff-Konferenz nach Russland

Rohstoffbeziehungen verbessern Tillich reist zu Rohstoff-Konferenz nach Russland

Sachsens scheidender Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) reist in der kommenden Woche nach Russland. In St. Petersburg wird er am Mittwoch an der 10. deutsch-russischen Rohstoffkonferenz teilnehmen.

Voriger Artikel
Komasaufen in Sachsen weiter auf dem Vormarsch
Nächster Artikel
Proteste gegen Compact-Konferenz am Samstag auf der Alten Messe in Leipzig

Ministerpräsident Stanislaw Tillich

Quelle: dpa

Dresden/St. Petersburg. Sachsens scheidender Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) reist in der kommenden Woche nach Russland. In St. Petersburg werde er am Mittwoch an der 10. deutsch-russischen Rohstoffkonferenz teilnehmen, sagte ein Sprecher der sächsischen Staatskanzlei am Freitag. Tillich reise ohne Wirtschaftsdelegation. Bei der Veranstaltung wird auch der russische Vizeregierungschef Arkadi Dworkowitsch erwartet.

Die Konferenz soll helfen, die Rohstoffbeziehungen beider Länder zu verbessern. Es wurde im Jahr 2006 ins Leben gerufen und findet abwechselnd in beiden Ländern statt. Deutschland ist stark von Erdöl-Importen aus Russland abhängig. Zuletzt kamen laut Bundeswirtschaftsministerium rund 40 Prozent des importieren Öls aus Russland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr