Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Tillich lädt Kommunen zu sächsischer Asyl-Konferenz - Kupfer mahnt EU-Lösung an
Region Mitteldeutschland Tillich lädt Kommunen zu sächsischer Asyl-Konferenz - Kupfer mahnt EU-Lösung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 09.09.2015
Blick in die Sächsische Staatskanzlei. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige

Die Landräte und die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte sowie Vertreter des für die Erstaufnahme im Freistaat zuständigen Malteser Hilfsdienstes und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge werden am Montag in der Staatskanzlei über die Situation beraten, wie Regierungssprecher Christian Hoose am Sonntag mitteilte. 

Tillich hatte das Spitzengespräch nach seiner Wiederwahl in der ersten Regierungserklärung Mitte November im Landtag angekündigt. Daran nehmen nun auch sieben Minister seines Kabinetts sowie der Chef der Staatskanzlei teil. Der Freistaat lasse die Kommunen bei dem Thema nicht allein, betonte der Regierungschef. Mit den Akteuren soll über die Unterbringung, aber auch über Integration gesprochen werden. Kommunen und Bürger fordern wegen des wachsenden Zustroms von Flüchtlingen und Asylsuchenden immer stärker deren Integration. 

Der CDU-Fraktionschef im Landtag, Frank Kupfer, erwartet auch ein klares Signal an Berlin und Brüssel. Dazu zähle die konsequente Umsetzung der Dublin-III-Verordnung, die das Asylverfahren innerhalb der EU regele. „Das Thema Asyl braucht keine sächsische oder deutsche Lösung, sondern eine europäische.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sachsen will seine Werbekampagne „So geht sächsisch“ stärken und empfiehlt sich zur Adventszeit im In- und Ausland als Weihnachtsland.

09.09.2015

„Da prallen unterschiedliche Lebenssichten aufeinander", wandte sich der Neustädter Grünen-Ortsbeirat Michael Ton am Dienstagabend an den CDU-Stadtrat Gunter Thiele.

09.09.2015

Immer mehr Wildschweine leben in den sächsischen Wäldern. Und während sich die Sauen, Eber und Frischlinge dort offenbar sehr wohl fühlen, leiden vor allem die Landwirte im Freistaat unter der Fresslust der Tiere.

09.09.2015
Anzeige