Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Tillich dankt sächsischen Polizisten für G20-Einsatz
Region Mitteldeutschland Tillich dankt sächsischen Polizisten für G20-Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 15.08.2017
Bei einem Empfang in Dresden hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) den im Juli beim G20-Gipfel eingesetzten sächsischen Polizisten gedankt. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Bei einem Empfang in Dresden hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) den im Juli beim G20-Gipfel eingesetzten sächsischen Polizisten gedankt. In der Staatskanzlei sprach er am Dienstag von „Heldinnen und Helden“, die bei den Krawallen von Linksautonomen in Hamburg die Demokratie verteidigt und dazu beigetragen hätten, „dass unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung friedliche Demonstrationen ermöglicht hat und dennoch wehrhaft geblieben ist, wo sie in Hass und Gewalt umgeschlagen sind“.

Der Einladung waren knapp 100 der insgesamt 657 in Hamburg eingesetzten sächsischen Beamten gefolgt. Sie hatten für ihren Einsatz bereits eine Prämie in Höhe von 500 Euro und einen Tag Sonderurlaub erhalten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Hamburg, Kiel und Bremen können nun auch in sächsischen Städten sogenannte Waffenverbotszonen eingerichtet werden. Ob in Dresden Waffenverbotszonen eingerichtet werden, ist im Moment noch nicht bekannt.

15.08.2017

Sachsens Landesmedienanstalt (SLM) in der Kritik: Meist agiert die SLM nur am Rande des politischen Kerninteresses, Hinweise oder gar öffentliche Beanstandungen sind selten Thema von Debatten. Jetzt aber sorgt die Prüfung des Landesrechnungshofs zum Umgang der gebührenfinanzierten Anstalt für Wirbel im Freistaat.

15.08.2017

Gut 100 Menschen haben am Montagabend vor dem Markkleeberger Rathaus gegen einen Auftritt von Frauke Petry demonstriert. Die sächsische AfD-Spitzenkandidatin war dort zu einer Wahlkampfveranstaltung eingeladen.

15.08.2017
Anzeige