Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Studie: Sachsens Mieter können sich größere Wohnungen leisten

Sechs Quadratmeter mehr Studie: Sachsens Mieter können sich größere Wohnungen leisten

Die Menschen in Sachsen können sich 2016 größere Mietwohnungen leisten als noch vor sechs Jahren. Bundesweit sind die Mieten in den vergangenen sechs Jahren weniger stark gestiegen als das verfügbare Einkommen der Haushalte.

Voriger Artikel
Sachsens Kultusministerin ruft zur Teilnahme an „Jugend forscht“ auf
Nächster Artikel
Grünen-Fraktionschef geht auf Tierheim-Tour

Die Menschen in Sachsen können sich 2016 größere Mietwohnungen leisten als noch vor sechs Jahren.

Quelle: dpa

Köln/Dresden. Die Menschen in Sachsen können sich 2016 größere Mietwohnungen leisten als noch vor sechs Jahren. Das ergab eine Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln (IW), die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Mit 25 Prozent ihres Einkommens können die Sachsen im laufenden Jahr durchschnittlich rund 95,5 Quadratmeter Wohnraum mieten (Bundesdurchschnitt: 94 Quadratmeter). Das sind knapp sechs Quadratmeter mehr als noch im Jahr 2010.

Bundesweit sind die Mieten in den vergangenen sechs Jahren laut der Studie weniger stark gestiegen als das verfügbare Einkommen der Haushalte. Das Gefälle zwischen den Kreisen hat in den vergangenen Jahren allerdings zugenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr