Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Straftaten an sächsischen Schulen nehmen zu
Region Mitteldeutschland Straftaten an sächsischen Schulen nehmen zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 15.12.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

An Sachsens Schulen steigt die Zahl der Straftaten. Das geht aus einer Antwort von Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Abgeordneten Petra Zais hervor, wie die "Sächsische Zeitung" berichtet. Im Schuljahr 2015/2016 wurden insgesamt 3010 Straftaten gezählt. Das sind gut 300 mehr als im Vorjahr. Die häufigsten Delikte seien Diebstähle, Sachbeschädigungen und Körperverletzungen.

Im vergangenen Schuljahr wurden den Regierungsangaben zufolge an Grundschulen 535, an Mittel- und Oberschulen 1081, an Gymnasien 429, an Berufsschulen 327 und an sonstigen Schulen 638 Straftaten verübt. Mit insgesamt 822 Delikten sei die Zahl der davon auf Schulhöfen begangenen Straftaten besonders hoch, meinte Zais. „Angesichts teilweise dramatischer Unterbesetzung im Vergleich zu weiter steigenden Schülerzahlen, können Schülerinnen und Schüler in den Pausen häufig nicht mehr angemessen beaufsichtigt werden.“

Zais verwies zudem auf die Dunkelziffer, da in der Regierungsantwort nur angezeigte Taten erfasst seien. „Die beste Gewaltprävention“ sei die Schaffung eines „positiven Sozialklimas“ in den Schulen, sagte sie. „Gegenseitige Wertschätzung, ganzheitliche Bildungsansätze und Schulsozialarbeit gehören für mich unbedingt dazu.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mitteldeutschland "Integration von Flüchtlingen machbar" - Tillich warnt vor Populismus

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich hat dem Populismus eine klare Absage erteilt. Zu Beginn der Haushaltsdebatte warnte er am Mittwoch im Landtag eindringlich vor Populisten.

14.12.2016

Durch die Neuregelung der Bund-Länder-Finanzen winken sächsischen Schulen Investitionshilfen in Millionenhöhe. Sollte die Grundgesetzänderung wie erwartet beschlossen werden, stünden für Sachsen bereits ab dem Sommer bis 175 Millionen Euro bereit.

14.12.2016

Die Opposition wirft der CDU-geführten Landesregierung in Sachsen im Zusammenhang mit Ermittlungen um die «Gruppe Freital» eine Salami-Taktik vor. Tatsächlich kommen nach und nach immer weitere Details ans Tageslicht.

13.12.2016
Anzeige