Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stichwahl um das Dresdner Oberbürgermeister-Amt? Lara Liqueur deutet Verzicht an

Stichwahl um das Dresdner Oberbürgermeister-Amt? Lara Liqueur deutet Verzicht an

Im zweiten Wahlgang um den Oberbürgermeisterposten in Dresden könnte es tatsächlich zur Stichwahl zwischen Eva-Maria Stange und Dirk Hilbert kommen.

Voriger Artikel
SPD Dresden buhlt um CDU-Wähler: „Rennen ist völlig offen“
Nächster Artikel
OB-Kandidat Hilbert plant Gespräche mit Dresdner Stadtrat

Lara Liqueur am Wahlabend .

Quelle: Dominik Brüggemann

Nachdem CDU, Pegida und AfD bereits erklärt haben, im zweiten Wahlgang Hilbert zu unterstützen, deutet nun Lara Liqueur (Die PARTEI) ihren Verzicht an.

Dafür stellt die Partei aber Forderungen an das Stange-Lager. Demnach soll Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) seinen Dezernentenposten verlieren, Die Partei soll im Stadtrat Rederecht bekommen, Stange soll der Landesregierung „abschwören“ und über Stanges künftige Friseurbesuche soll allein Lara Liqueur entscheiden dürfen. „Das wird sie erfüllen müssen“, wenn sie unsere Stimmen will, sagte der amtierende Dresdner Partei-Chef Michael Höfler.

Lara Liqueur alias Lars Stosch hatte im ersten Wahlgang 2,5 Prozent der Stimmen geholt.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mitteldeutschland
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr