Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Start frei für den 4. Sächsischen Schulpreis

22.000 Euro zu vergeben Start frei für den 4. Sächsischen Schulpreis

Das Kultusministerium hat mit Beginn des Schuljahres den Startschuss für den 4. Sächsischen Schulpreis gegeben. Bis zum 30. November können sich Schulen aller Schularten um die mit insgesamt 22 000 Euro dotierten Preise bewerben.

Voriger Artikel
Bauverband: Wohnungsbau in Chemnitz und Leipzig am Bedarf vorbei
Nächster Artikel
Fenstersturz: Altenburger Stadträtin tot in Garten gefunden

 
 

Quelle: Robert Bosch Stiftung

Dresden.  Das Kultusministerium hat mit Beginn des Schuljahres den Startschuss für den 4. Sächsischen Schulpreis gegeben. Bis zum 30. November können sich Schulen aller Schularten um die mit insgesamt 22 000 Euro dotierten Preise bewerben. Gesucht werden Bildungseinrichtungen, die sich durch hervorragende Projekte von anderen Schulen unterscheiden. Die Projekte sollten nachhaltig sein, einen Bezug zum Schulprogramm haben und neben einer großen Zahl von Schülern und Lehrkräften auch Eltern und externe Partner einbeziehen.

Erstmals werden die drei Hauptpreise nach Schularten vergeben. In den Kategorien Grund- und Förderschule, Oberschule sowie Gymnasium und Berufsbildende Schulen gibt es je 4000 Euro zu gewinnen. Der ebenfalls mit 4000 Euro dotierte Sonderpreis „Schule im Ganztag“ würdigt die Qualität der außerunterrichtlichen Angebote. 2000 Euro gibt es für Schulen, die sich in besonderer Weise dem Europagedanken verschrieben haben und mit 4000 Euro ist der Sonderpreis „Persönlichkeit macht Schule“ der Heraeus-Bildungsstiftung dotiert.

Alle Informationen auch zum Bewerbungsprozedere unter www.schulpreis.sachsen.de

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr