Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Stange begrüßt Millionenspritze für Chipforschung
Region Mitteldeutschland Stange begrüßt Millionenspritze für Chipforschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 07.04.2017
Eva-Maria Stange Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) hat die vom Bund angekündigte Millioneninvestition in die sächsische Mikroelektronik-Forschung begrüßt. Dabei handele es sich um eines der größten Investitionsprogramme für die Mikroelektronik, teilte das Wissenschaftsministerium am Freitag mit. Die Bundesregierung hatte am Donnerstag angekündigt, exzellente Forschung zur Mikroelektronik in Deutschland mit einem Programm von rund 400 Millionen Euro vorantreiben. Davon sollen allein rund 100 Millionen Euro vier sächsischen Instituten zugute kommen.

Davon profitieren unter anderem das Fraunhofer-Institut für Photonik (IPMS), das EAS für Chipdesign in Dresden sowie das Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz.

Sachsen will für den Aufbau neuer Strukturen und Forschungsvorhaben gemeinsam mit der EU zudem in den nächsten Jahren zusätzlich rund 51 Millionen Euro in die genannten Einrichtungen investieren und damit die Chipforschung im Freistaat voranbringen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schlösser, Burgen und Gärten in Sachsen sind empfangsbereit. Auch wenn die Saison bei einigen der herrschaftlichen Immobilien bereits begonnen hat oder nie zu Ende ging, soll ein Frühlingsfest am Sonntag im Palais Großer Garten in Dresden den offiziellen Auftakt markieren.

07.04.2017

Kanzlerin Angela Merkel hat sich am Donnerstag in Bad Muskau mit den Ostdeutschen Ministerpräsidenten getroffen. Die hatten eine lange Wunschliste im Gepäck.

06.04.2017

Festeres Fleisch, hohen Filetanteil und die gesunden Fettsäuren: Sächsische Karpfen sind die besten. Zu dem Ergebnis kommt zumindest ein Leistungsvergleich verschiedener europäischer Zuchtstämme.

06.04.2017
Anzeige