Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Stärkste Grippesaison in Sachsen seit 2001
Region Mitteldeutschland Stärkste Grippesaison in Sachsen seit 2001
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 12.10.2018
Symbolfoto. Quelle: dpa
Sachsen

Die Saision 2017/2018 ist seit 2001 die stärkste Saison der Influenza-Erkrankungen gewesen. Rund 47.765 Infektionen wurden gemeldet. Damit ist die Zahl der Erkrankungen fast dreimal so hoch wie in der Vorsaision.

Die Behörden halten die Impfquoten für Influenza für noch zu niedrig. Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) hat deswegen zur Schutzimpfung aufgerufen.

Auch Kinder ab dem vollendetem 6. Lebensmonat sollten geimpft werden. Ganz besonders wichtig sei die Impfung für Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere Krankheitsverläufe, wie ältere Personen, chronisch Erkrankte und Schwangere, aber auch für deren Kontaktpersonen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung Leipzig (UFZ) sind mit dem KlarText-Preis für Wissenschaftskommunikation der Klaus-Tschira-Stiftung Heidelberg (Baden-Württemberg) ausgezeichnet worden.

12.10.2018

In Sachsen nutzen nur sehr wenige Menschen das Angebot der Sterbebegleitung. Die Diakonie Sachsen bietet 21 ambulante Hospizdienste und zwei stationäre Hospize.

12.10.2018

Der Bundespräsident wird kommende Woche nach Sachsen reisen. Dabei sind Gespräche mit Kommunalpolitikern und Vertretern der Kreativwirtschaft geplant.

12.10.2018