Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Mitteldeutschland Staatsanwaltschaft ermittelt wieder im Fall Linda
Region Mitteldeutschland Staatsanwaltschaft ermittelt wieder im Fall Linda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 24.07.2017
Linda W. aus Pulsnitz Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Nach Klärung der Identität der im irakischen Mossul gefassten Schülerin aus Sachsen wird auch wieder in Deutschland gegen die mutmaßliche Anhängerin der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ermittelt. Wie die Staatsanwaltschaft Dresden am Montag mitteilte, lautet der Vorwurf auf Aufnahme von Beziehungen zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Einen Haftbefehl gegen die 16-jährige Linda gebe es aber noch nicht, sagte Oberstaatsanwalt Lorenz Haase. Die Dresdner Anklagebehörde hatte die Ermittlungen erst vor wenigen Wochen eingestellt, da es bis dato keine Kenntnis vom Aufenthaltsort der Jugendlichen gab.

Linda war am 1. Juli vergangenen Jahres aus ihrem Heimatort Pulsnitz Richtung Türkei verschwunden. Wie sich herausstellte, hatte sie zuvor im Internet Kontakt zu Islamisten aufgenommen und sich zunehmend radikalisiert. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes ist sie derzeit zusammen mit mindestens einer weiteren Deutschen im Irak inhaftiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der Krawalle beim G20-Gipfel in Hamburg werden auch die Mitglieder des Innenausschusses des sächsischen Landtages ihre Sommerpause unterbrechen. Eine von der AfD-Fraktion beantragte Sondersitzung terminierte der Ausschussvorsitzende Mario Pecher (SPD) am Montag für den 3. August.

24.07.2017

Blechlawinen, Staus und Verzögerungen auf den Autobahnen: Darauf stimmen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC die Autofahrer für kommendes Wochenende ein (28. bis 30. Juli). Es dürfte das „schlimmste Stauwochenende des Sommers“ werden, befürchtet der ACE.

24.07.2017

Trotz Sommerpause kommen die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses des Sächsischen Landtags am kommenden Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammen. Das teilte das Präsidium am Montag in Dresden mit. Thema ist die Krise beim insolventen Solartechnik-Hersteller Solarworld.

24.07.2017
Anzeige